Nikolaus und Gospelsongs

Stadtlauringen (hg) Mit einer Verlängerung eines der schönsten Weihnachtsmärkte der Region auf zwei Tage wartet heuer Stadtlauringen auf. Rund um den historischen Marktplatz wird am ersten Advents-Wochenende (26. und 27. November) eine große Zahl von Marktständen auf dem historischen Marktplatz stehen. In nun schon langjähriger Tradition werden weit mehr als 50 Anbieter Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Glas-/Töpferwaren und andere weihnachtliche Artikel anbieten. Tee und Honig, Glückwunschkarten und Kunstgewerbliches, Bienenwachskerzen und Weihnachtsdeckchen gehören ebenso zu der Vielzahl der Angebote, die keine Wünsche offen lassen.

Krippenausstellung

Parallel dazu hat die Vereinigung der Gewerbetreibenden, der Marktring Stadtlauringen, auch in diesem Jahr wieder eine umfangreiche Krippenausstellung der verschiedensten Stilrichtungen und Zeitepochen organisiert. Die historische Markthalle wird der Ausstellung einen angemessenen Rahmen geben.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgt dafür, dass der Besuch zu einem besonderen Erlebnis und zur richtigen Einstimmung auf die Adventszeit werden kann.

Der Gospel-Chor "Voice of Glory" ist wieder mit dabei und ist am Samstag, 26. November, ab 1730 Uhr zu hören. Für Kinder werden um 1630 Uhr Klanggeschichten zum Advent angeboten. Am Sonntag, 27. November, besucht das Stadtlauringer Christkind um 13 Uhr den Markt. Als weiteres Rahmenprogramm warten auf: der Posaunenchor Oberlauringen, die Jugendblaskapelle Stadtlauringen, der Gesangverein Nassach-Birnfeld, die Saxophon-Gruppe SAX-XL der Musikschule Schweinfurt und die Blaskapelle Birnfeld. Dazwischen gibt es zu jeder vollen Stunde ab 14 Uhr für die Kinder Geschichten zum Advent und als Höhepunkt für die Kleinen den Nikolaus, der gegen 17 Uhr zum Markt kommen will und für alle Kinder ein Päckchen dabei hat.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!