BASTHEIM

„Ökologisch oder gar nicht!“

„Wie viel Bio kann Rhön-Grabfeld?“ Beim Auftakt zur Öko-Modellregion hielt der Agrarwissenschaftler Felix Prinz zu Löwenstein ein Plädoyer für die Bio-Landwirtschaft.
Bekannt als Öko-Bauer: Felix zu Löwenstein Foto: Foto: Ines Renninger
„Wie viel Bio kann Rhön-Grabfeld?“ Dieser Frage widmete sich die Auftaktveranstaltung zur Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld in der Besengau-Scheuer in Bastheim. Für den Haupt-Referenten des Abends, Felix Prinz zu Löwenstein, war die Antwort klar: Bio-Landwirtschaft ist keine Frage des Könnens, sondern des Müssens. „Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht“, ist der Agrarwissenschaftler und Biolandwirt überzeugt. Dass das Thema dieses Abends den Nerv der Zeit trifft, zeigte die große Besucherzahl. Rund 170 Menschen – darunter natürlich viele Land- und Gastwirte sowie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen