Filke

OGV Filke bietet Naturerlebnisse für Jung und Alt

Die Geehrten mit den Vorsitzenden von links: Gerhard Schätzlein (25 Jahre), Kurt Jahn (2. Vorsitzender), Gaby Gehrhardt und 1. Vorsitzender Erich Hofmann (15 Jahre), Ellen Dresch, Karl Lörzer und Otto Landgraf (25 Jahre).
Die Geehrten mit den Vorsitzenden von links: Gerhard Schätzlein (25 Jahre), Kurt Jahn (2. Vorsitzender), Gaby Gehrhardt und 1. Vorsitzender Erich Hofmann (15 Jahre), Ellen Dresch, Karl Lörzer und Otto Landgraf (25 Jahre). Foto: Erich Hofmann

Zur Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Filke konnte Vorsitzender Erich Hofmann gemäß einer Pressemitteilung eine stattliche Anzahl der Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Insbesondere begrüßte er Bürgermeister Reimund Voß, das Ehrenmitglied, den ehemaligen Vorsitzenden Helmut Hofmann sowie die Altvorsitzende und Dorfälteste Olga Maul.

Die Ehrungen nahm 2. Vorsitzender Kurt Jahn vor. Er konnte für 15-jährige Mitgliedschaft Gaby Gehrhardt und Erich Hofmann auszeichnen, die Ehrennadel für 25 Mitgliedsjahre erhielten Ellen Dresch, Otto Landgraf, Karl Lörzer und Gerhard Schätzlein.

Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten bei mehreren Aktionen

Sodann konnte Erich Hofmann auf ein aktives, arbeits- und erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. Als Höhepunkte nannte er unter anderem ein geselliges Fischessen mit Fachvortrag von Bernd Marschall zum richtigen Schnitt von Beerensträuchern. Außerdem das gemeinsame Flechten und Aufrichten der Osterkrone am Spielplatzbrunnen durch Gerda Hofmann, Lore Hofmann, Tatjana Lörzer, Helga Seidel-Barthelmes und Erich Hofmann sowie ein Maiwanderung über die Grundmühle zurück zum Dorfgemeinschaftshaus Filke.

Anfang Mai wurde in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten „Flohkiste“ die Aktion „Anlage von Blühflächen" gestartet. Im Juni wurde ein Ausflug zum egapark Erfurt mit Flugshow und Besuch des Bratwurstmuseums in Arnstadt unternommen. Beim Ferienprogramm zum Thema "Kartoffelernte" konnten die drei Kartoffelkönige Lukas, Elias und Marlon gekürt werden.

Erster Platz im Dorfrundenwettbewerb beschert Geldgewinn

Ein weiterer Höhepunkt im Vereinsleben war das Apfelfest, dass am Samstag mit der Apfelernte begann. Viele Helferkinder sammelten mit Friedhelm Korell die Äpfel ein und wurden dann von Tatjana Lörzer mit Pizza belohnt. Am Sonntag nach dem Erntedankgottesdienst startete das Apfelfest mit frisch gepresstem Apfelsaft, ,,Mätzlich", Apfelbrei, Zwiebelploatz und Kartoffelsuppe im Dorfgemeinschaftshaus. Kaffee und selbstgebackene Apfelkuchen rundeten den Tag ab.

Viel Spaß hatten die Kinder beim Keltern.
Viel Spaß hatten die Kinder beim Keltern. Foto: Erich Hofmann

Die Dorfrunde führte im November nach Schmerbach zur Feier der 30-jährigen Grenzöffnung. Die 63 Teilnehmer war heuer die im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten im Kreis und bedeuteten den ersten Platz im Dorfrundenwettbewerb. Der Gewinn von 200 Euro wird in Ruhebänke für die Mitbürger investiert.

Fischessen am Freitag, 13. März

Durch zehn Neueintritte erhöhte sich die Mitgliederzahl auf 65 Vereinsmitglieder. Den Kassenbericht trug Tatjana Lörzer vor. Die Kassenprüfer attestierten ihr einwandfreie Arbeit. In der Vorschau auf 2020 waren sich die Gartenfreunde einig, die bewährten Veranstaltungen auch im neuen Jahr weiterzuführen. Zusätzlich ist eine Kräuterwanderung unter Führung von Carola Scheller geplant.

Beim Fischessen am Freitag, 13. März, um 19 Uhr wird es bei Bernd Marschalls Fachvortrag „Gesund aus dem Garten“ um einen kleinen Einblick in die Welt von Inhaltsstoffen von Obst und Gemüse gehen. Auch Nichtmitglieder sind dazu eingeladen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Filke
  • Apfelsaft
  • Filke
  • Gartenfreunde
  • Gemüse
  • Kartoffelsuppe
  • Mitmenschen
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Pizza
  • Reimund Voß
  • Äpfel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!