Oberstreu

Oberstreu: Frau von Hund gebissen

Beim morgendlichen Spaziergang mit ihrem Hund ist eine 23-Jährige am Mittwoch bei Oberstreu von einem anderen Hund in den Oberschenkel gebissen worden.

Wie die Polizei mitteilt, ging die junge Frau mit ihrem Hund spazieren, als ihr zwei freilaufende Hunde entgegenkamen, die unmittelbar auf ihren Australian Shepherd losgingen. Um ihr Tier zu schützen, ging die 23-Jährige dazwischen und wurde bei dem Gerangel in den Oberschenkel gebissen sowie an den Händen verletzt. Ihr Australian Shepherd wurde ebenfalls verletzt.

Die beiden freilaufenden Hunde liefen anschließend davon. Nachdem die Frau die Polizei über den Vorfall informiert hatte, begab sie sich in ärztliche Behandlung, ihr Hund wurde von einem Tierarzt behandelt.

Anhand ihrer Aussagen konnte der Besitzer der Tiere ausfindig gemacht werden, teil die Polizei mit. Der Halter konnte nach intensiver Suche seine beiden Hunde wieder einfangen. Weitere Ermittlungen folgen, kündigen die Beamten an.

Schlagworte

  • Oberstreu
  • Polizei
  • Tiere und Tierwelt
  • Tierärztinnen und Tierärzte
  • Ärzte
  • Ärztliche Untersuchung und Behandlung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!