Mellrichstadt

Peter Wukowojac: Die Lage des Einzelhandels in der Corona-Krise

Viele Geschäfte müssen derzeit wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben. Peter Wukowojac aus Mellrichstadt richtet in dem Zusammenhang einen Appell an die Bevölkerung.
Der leere Marktplatz in Mellrichstadt während der Corona-Krise. Auch viele Geschäfte müssen derzeit geschlossen bleiben.
Der leere Marktplatz in Mellrichstadt während der Corona-Krise. Auch viele Geschäfte müssen derzeit geschlossen bleiben. Foto: Simone Stock

"Wartet, bis wir wieder aufhaben", sagt Peter Wukowojac bezüglich der vielen geschlossenen Geschäfte im Einzelhandel in Richtung der Verbraucher. Wukowojac ist stellvertretender Vorsitzender für den Bezirk Unterfranken im Handelsverband Bayern. Mit seiner Frau Brigitte Wukowojac führte er früher außerdem das Modehaus Wukowojac in Mellrichstadt.

Warten, bis die Läden wieder öffnen

Der normale Handel, zum Beispiel für Schuhe oder Textilien, habe Ware eingekauft, die Läden bestückt und jetzt gehe nichts mehr, so Wukowojac. Auf diese Situation wolle er aufmerksam machen. Die Konsumenten sollten sich momentan bremsen und warten, bis die Läden nach und nach wieder öffnen, damit sie dort einkaufen gehen können, wie er sagt.

"Bei uns im Geschäft, das waren Summen, die da an Ware reingeprasselt sind", erinnert er sich. Ware, die bezahlt werden müsse, weil sie schließlich gekauft sei. Der normale Einzelhändler, gleich welcher Sparte, habe Ware ohne Ende im Haus und könne sie nicht verkaufen. "Wenn die Saison rum ist, kann er sie verschenken", so Wukowojac.

Gute Arbeit der Werbekreise

Die Hilfen der Politik findet er gut: "Die Pakete, die in Berlin und München gestrickt werden, die sind wirklich super". Er könne allerdings nicht beurteilen, ob die Hilfen auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden und ob sie gegebenenfalls schnell genug dort sind.

Das Vorgehen der örtlichen Werbekreise sei ebenfalls sehr gut, wie Wukowojac sagt. Brigitte Proß, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins Aktives Mellrichstadt, hat zusammen mit den Werbekreisen in Bad Königshofen, Bad Neustadt und Ostheim eine gemeinsame Aktion für die örtliche Geschäftswelt ins Leben gerufen.

Rückblick

  1. Schweinfurt: Was die Tanzschule Pelzer von Corona lernte
  2. Demo in Karlstadt: Aufhebung der Maskenpflicht gefordert
  3. Corona: Warum der Krisenstab zwei Schritte voraus sein muss
  4. Mittelschule Frammersbach: Weitere Schüler werden auf Corona getestet
  5. Corona: Experten-Disput an Würzburger Uniklinik
  6. Warum das Iphöfer Hallenbad geschlossen bleibt
  7. „Grundrechte-Friedensversammlung“ in den Wehranlagen
  8. Augsfeld: Was der Lebenshilfe in der Krise fehlt
  9. Finanzkrise durch Corona: Musikschule pfeift auf dem letzten Loch
  10. Widerstand 2020, Demonstranten, Verschwörungserzähler: Die Corona-Gegner in MSP
  11. Coronakrise und Schweinfurter Tafel: Konzept funktioniert
  12. Kommentar zu Corona-Gegnern: Wem kann man noch vertrauen?
  13. Nach den Corona-Schließungen: Wer muss Kita-Gebühren zahlen?
  14. Nach wochenlanger Pause: Neuer Corona-Fall im Landkreis Kitzingen
  15. Vereine und der Corona-Lockdown: "Die Leute sind heiß, wieder Sport zu machen"
  16. Corona: 411 Verstöße wurden bisher im Landkreis Kitzingen geahndet
  17. Corona in MSP: Ganze Schulklasse in Quarantäne geschickt
  18. Der Kreis Haßberge ist coronafrei
  19. Kritik an Politik: Kinder sind in Pandemie zu wenig beachtet worden
  20. Bad Neustadt: Steuerausfälle in Millionenhöhe erwartet
  21. Rhön-Grabfeld: Spontan und innovativ im Kampf gegen Covid 19
  22. Erste OBA-Gruppenreise nach der Krise sorgt für zufriedene Gesichter
  23. "#abgehängt": Was steckt hinter den Plakaten in der Stadt?
  24. Berührungslos die Hände desinfizieren
  25. Schweinfurter Haus: Im Idyll zieht wieder Leben ein
  26. Wo es im Landkreis die meisten Coronafälle gibt
  27. Kulturschaffende kritisieren Bayerns Corona-Hilfen
  28. Corona-Tests für alle: Was Sie jetzt dazu wissen müssen
  29. Heiraten in Würzburg: Gebührenfrei in den Wenzelsaal?
  30. Kommentar: Es fehlt ein Konzept für den digitalen Unterricht
  31. Schule zu Hause: Wie geht guter digitaler Unterricht?
  32. Niederwerrner Schausteller klagt gegen Freistaat
  33. Kommentar: Viel mehr Menschen sollten die Corona-App nutzen
  34. Karte: Wo es im Landkreis Schweinfurt wie viele Corona-Fälle gab
  35. Coronakrise und die Kultur: SPD erzwingt in Schweinfurt Sitzung
  36. Wie gut ist Würzburg auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet?
  37. Ochsenfurt: Mehr Besucher dürfen ins Freibad
  38. Bisher hat die App nur ganz vereinzelt vor Corona gewarnt
  39. Schlachthöfe: Grillgut aus der Region ist frei von Skandalen
  40. Großveranstaltungen: Bayern macht keine klaren Vorgaben
  41. Ochsenfurt: Ab 2. Juli zeigt das Kino Casablanca wieder Filme
  42. Wonnemar-Chef van Rijn: Ohne die Stadt hätten wir nicht öffnen können
  43. Was Corona für Abiturienten in Unterfranken bedeutet
  44. Corona-Schwerpunktpraxis wird eingestellt
  45. Söder will 30 000 Corona-Tests pro Tag in Bayern
  46. Maroldsweisach ist der Corona-Hotspot im Haßbergkreis
  47. Jetzt acht Corona-Tote im Landkreis
  48. So setzen unterfränkische Musikvereine die Hygiene-Konzepte um
  49. Sündenbock mit Gütersloh-Kennzeichen
  50. Kommentar: Wie Verbraucher die staatliche Hilfe steuern können

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Anja Behringer
  • Aktives Mellrichstadt
  • Coronavirus
  • Einzelhandel
  • Einzelhändler
  • Unterfranken
  • Verbraucherinnen und Verbraucher
  • wukowojac architekten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!