Urspringen

Pferdeunfall: Wer kann Hinweise auf Stall-Öffnung geben?

Zwei Pferde mussten vergangenen Freitag bei Urspringen sterben, weil vermutlich ein Stall geöffnet wurde.  Die Polizei hat noch keine heiße Spur.
Schrecklicher Anblick: Zwei tote Pferde und eine schwer verletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Unfalls am Freitagmorgen bei Urspringen. Die Polizei vermutet, dass jemand den Stall unerlaubt geöffnet hat, weswegen die Tiere frei umherlaufen konnten.
Schrecklicher Anblick: Zwei tote Pferde und eine schwer verletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Unfalls am Freitagmorgen bei Urspringen. Die Polizei vermutet, dass jemand den Stall unerlaubt geöffnet hat, weswegen die Tiere frei umherlaufen konnten.

Mit Entsetzen reagierten viele Leser auf die Unfallmeldung vom vergangenen Freitagmorgen. Bei einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug auf der Straße zwischen Oberelsbach und Urspringen waren zwei Pferde zu Tode gekommen. Durch die ersten Ermittlungen der Polizei wurde schnell der Verdacht laut, jemand könnte sich am eigentlich sicher abgeschlossenen Pferdestall zu schaffen gemacht haben, weshalb die Pferde in der Nacht ausbüxen konnten.    

Besorgte Anrufer bei der Polizei

Die Polizeiinspektion Mellrichstadt hatte sogleich um Zeugenhinweise gebeten. Wie es nun von der Inspektion auf Nachfrage dieser Redaktion heißt, sind noch keine sachdienlichen Hinweise eingegangen. Der Sachbearbeiter der Polizei habe zwar viele Anrufe erhalten, häufig aber auch von besorgten anderen Pferdehaltern oder benachbarten Inspektionen, bei denen es zu ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit gekommen war.     

Die Chancen, dass um die nächtliche Tatzeit irgendwann nach Mitternacht auch wirklich Beobachtungen gemacht wurden, sind auch eher schlecht, so heißt es von der Polizei weiter. Hinweise nimmt die Inspektion in Mellrichstadt aber weiterhin entgegen.  

Wie bereits berichtet, war am Freitagmorgen eine Frau mit ihrem Kleinwagen von Oberelsbach kommend Richtung Urspringen unterwegs, als offensichtlich die Pferde die Straße überquerten.

Weiter Hinweise willkommen

Während ein erstes Fahrzeug den Tieren ausweichen konnte, fuhr die Frau in die beiden Pferde hinein. Ein Tier wurde schwer Bereich verletzt. Es verendete im Straßengraben. Das andere Pferd wurde, so die ersten Zeugenaussagen, praktisch vom Fahrzeug "aufgeladen", ehe das Auto nach etwa 30 Metern zum Stehen kam. Auch für dieses Pferd kam jede Hilfe zu spät. Die Fahrerin wurde schwer verletzt in den Rhön-Klinikum-Campus gebracht. 

Die Polizeiinspektion in Mellrichstadt bittet weiter um Hinweise, ob jemand in den Nachtstunden von Donnerstag auf Freitag verdächtige Beobachtungen rund um den Pferdestall gemacht hat, der sich am Ortsrand von Urspringen in Richtung Sondheim befindet. Hinweise per Telefon an die (09776) 8060.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Urspringen
  • Gerhard Fischer
  • Auto
  • Fahrerinnen und Fahrer
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Kleinwagen
  • Pferde
  • Polizei
  • Polizeiinspektionen
  • Tiere und Tierwelt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!