Bad Neustadt

Poetry-Slam: Ein Tonnen-Treter für den Applaus-o-meter

Beim Poetry Slam im Bildhäuser Hof in Bad Neustadt war das Haus wieder voll. Sieben Slammer traten an. Aber auch das Publikum hatte eine Aufgabe.
Wer wird gewinnen? Die Finalisten des Abends waren Marcel Schneuer, Steven Thunder und Skog Ogvann. Enrico Josche moderierte den Abend. Foto: Anja Behringer
Voller Saal und gute Stimmung - so präsentierte sich der elfte Poetry Slam im Bildhäuser Hof. Doris Rücker von der Kulturwerkstatt begrüßte die Gäste. Über die Jahre sei eine richtige "Slamfamilie" mit besonderer Atmosphäre entstanden, freute sie sich. Durch den Abend leitete Slam-Poet Enrico Josche, auch bekannt als Jean/Rico. Er gab einen kurzen Einblick in die Regeln: Sieben Minuten hatte jeder Slammer auf der Bühne. Nur ein Textzettel war als Hilfsmittel erlaubt. Die besten drei Slammer aus der Vorrunde kamen ins Finale.Wie wird bewertet?Die Bewertung zu übernehmen, war Aufgabe des Publikums.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen