Strahlungen

Polizei als "Ghostbusters" in der Rhön unterwegs

Wandelt ein Gespenst auf einem Acker in der Rhön? Das glaubte zumindest ein junger Mann, als er eine weiße Gestalt sah. Er verständigte die Polizei – und die "Ghostbusters" rückten an.
Polizei als Ghostbusters in der Rhön unterwegs
Geist (Symbolfoto). Foto: iStockphoto
Ein 20-jähriger Mann verständigte am Wochenende über Notruf die Polizei, dass auf einem Acker in der Flur bei Strahlungen (Lkr. Rhön-Grabfeld) eine weiße Gestalt in Folie gepackt stehen würde und sich nicht rührt. Das teilt die Polizei in ihrem Bericht mit. Die Polizei als "Ghostbusters" Als die Polizisten dann anrückten, enttarnten sie die Gestalt als Vogelscheuche. Diese könne bei diffusen Lichtverhältnissen tatsächlich Unbehagen hervorrufen, so der Bericht weiter. Der Aufsteller wurde davon in Kenntnis gesetzt, dass eine Vogelscheuche wenigstens ein Mindestmaß an Allgemeinverträglichkeit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen