Bad Neustadt

Polizeibericht: Schülerin will Klamotten zum "Nulltarif"

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

Schülerin will Klamotten zum "Nulltarif"

Bad Neustadt In einem Bekleidungsgeschäft am Marktplatz wurden bei einer 14-jährigen Praktikantin am Mittwochnachmittag durch einen Zufall drei Oberteile gefunden, die sie in ihrem Rucksack versteckt hatte und abends mit aus dem Geschäft schmuggeln wollte. Die Bekleidungsstücke, ein T-Shirt, eine Bluse und eine Jeansjacke, hatten einen Verkaufswert von knapp 160 Euro. Die Polizei und die Eltern der Schülerin wurden verständigt. Das Praktikum war somit an diesem Tag zu Ende.

Zeitungszustellerin streift Hauswand

Wegfurt Im Rahmen ihrer sehr früh beginnenden Arbeit des Zeitungszustellen fuhr eine 41-jährige am Donnerstagfrüh gegen 2.30 Uhr in Wegfurt beim Rangieren mit ihrem Firmenfahrzeug gegen eine Hauswand in der "Oberen Au". Der angerichtete Schaden hält sich in Grenzen, am Fahrzeug wird er auf 250 Euro geschätzt, an der Hauswand auf etwa 150 Euro.

Smartphone gefunden

Am Mittwochvormittag fand eine Passantin vor dem Eingang des Secondhand-Geschäftes in der Mühlbacher Straße ein Mobiltelefon der Marke Apple. Sie brachte es zur Polizei. Kurze Zeit später meldete sich der 71-jährige Verlierer bei der Polizei und freute sich sehr, dass sein Handy gefunden worden war.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Steffen Sauer
  • Apple
  • Blusen
  • Jeansjacken
  • Kleidungsstücke
  • Mobiltelefone
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Polizeiinspektionen
  • Praktika
  • Praktikanten
  • Smartphones
  • T-Shirts
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!