Bad Neustadt

Polizeibericht: Von Baum gebremst - Zeitungsfahrer verunglückt

Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

Von einem Baum gebremst - Zeitungsfahrer verunglückt

Bastheim In Reyersbach lieferte in der Nacht zum Dienstag ein 22-jähriger Polofahrer die Zeitungen aus. Gegen 1.40 Uhr kam er in einer leichten Linkskurve ins Rutschen und hatte keine Kontrolle mehr über sein Fahrzeug. Dieses wurde schließlich von einem Baum gebremst, wobei die Airbags ausgelöst wurden.

Der junge Mann wurde dabei verletzt und musste in den Campus gebracht werden. Sein VW wurde abgeschleppt. Insgesamt wird die Schadenshöhe mit etwa 1300 Euro angegeben.

Übersehen - circa 8500 Euro Sachschaden

Bad Neustadt Am Montagfrüh, um 8 Uhr, wollte ein 69-jähriger VW-Fahrer in der Meininger Straße auf die andere Spur wechseln. Dabei übersah er einen verkehrsbedingt abbremsenden Hyundai und prallte auf diesen. Verletzt wurde dabei niemand, jedoch der VW-Golf musste abgeschleppt werden.

Kleinunfall ohne verletzte Menschen

Bad Neustadt Ein weiterer Unfall ohne Verletzte ereignete sich um 8.05 Uhr in der Gartenstraße. Eine 42-jährige Frau wollte mit ihrem VW von der Ostlandstraße nach links in die Gartenstraße abbiegen, wobei sie trotz Vorfahrt von einem dort fahrenden Sprinterfahrer übersehen und touchiert wurde. Der Schaden wird mit rund 550 Euro beziffert.

Lkw-Fahrer fuhr nach Unfall erst einmal weiter

Bad Neustadt Eine Verkehrsunfallflucht wurde am Montagvormittag von einer Firma in der Industriestraße gemeldet. Auf das Gelände der Fa. Manger fuhr um 10.56 Uhr ein Lkw-Fahrer rückwärts von der Industriestraße ein und touchierte dabei mit der linken hinteren Fahrzeugecke die Werbesäule des Betriebes. Diese wurde dabei beschädigt und schlug dabei gegen die Mauer eines angrenzenden Grundstücks.

Der 26-jährige Lkw-Fahrer fuhr im Anschluss an den Schaden weiter auf das Grundstück der Firma und lud seine Waren ab. Den Anstoß teilte er den Geschädigten nicht mit. Erst durch eine Zeugin wurde der Vorfall bekannt, als der junge Mann schon längst weg war. Er konnte mittlerweile vernommen werden und wird wegen Unfallflucht angezeigt. An der Werbesäule entstand Schaden in Höhe von 25 000 Euro, an der Mauer wird die Beschädigung auf 500 Euro geschätzt.

Unterebersbach Ebenfalls weitergefahren ist eine 71-jährige Rentnerin, die am Montagvormittag mit ihrem Audi in Unterebersbach gegen einen Zaunpfahl gestoßen war, der daraufhin umknickte. Danach fuhr die Frau weiter und konnte erst durch die Aufmerksamkeit eines Zeugen ermittelt werden. Sie gab an, nichts bemerkt zu haben.

Polizei sucht nach Unfallflucht Zeugen

Bad Neustadt Eine weitere Unfallflucht wurde der Polizei am Montagabend gegen 21.25 Uhr gemeldet. Die 19-jährige Fahrerin eines schwarzen Audis stand in der Meininger Straße, Höhe Einfahrt nach Herschfeld, Kastanienallee, vor der "roten" Ampel, als plötzlich ein von hinten kommender Pkw auf ihre Heckstoßstange stieß. Als die Ampel auf "Grün" schaltete, gab sie dem Autofahrer durch Handzeichen zu verstehen,dass er ihr folgen solle. Die junge Frau hielt dann bei nächster Gelegenheit rechts an, während der Unfallverursacher mit Coburger Kennzeichen an ihr vorbeizog und verschwand.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise auf den flüchtigen Autofahrer geben, der höchstwahrscheinlich mit einem grauen Audi unterwegs war. Der Mann war circa 35 Jahre alt, braune kurze Haare, Vollbart, schwarze Brille, dunkelblaue Winterjacke mit Fell an der Kapuze.

Bei Unfall gleich drei Autos beschädigt

Bad Neustadt Am Montagnachmittag krachte es erneut in der Meininger Straße. Hier war ein 28-jähriger BMW-Fahrer der Verursacher. Er wechselte auf Höhe der Glaserei Bock die Spur und prallte dann auf dem rechten Fahrstreifen auf einen Seat Ibiza, dessen 39-jähriger Lenker vor der Ampel warten musste. Dieser wiederum wurde auf einen Opel geschoben, der mit einer 56-jährigen Frau besetzt war. Alle Personen konnten unverletzt aus ihren stark beschädigten Autos steigen. Die Schadenshöhe wird insgesamt mit etwa 14 800 Euro angegeben. Der Seat wurde abgeschleppt.

Wollbach In Wollbach beschädigte ein noch nicht ermittelter BMW-Fahrer in der Straße Am Bildstock einen vor einem Anwesen geparkten Skoda Octavia an der hinteren Stoßstange rechts. Das Kennzeichen des Unfallverursachers ist bekannt, die Polizei recherchiert wegen Unfallflucht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 500 Euro.

Erneut Wildunfälle im Landkreis gemeldet

Wollbach Eine junge VW-Golf-Lenkerin hatte in den frühen Morgenstunden des Montags einen unliebsamen Wildkontakt. Als sie von Braidbach in Richtung Wollbach fuhr, rannte von links ein Reh auf die Kreisstraße,wurde vom VW auf die Gegenfahrbahn geschleudert und wurde getötet. Am Fahrzeug entstanden Beschädigungen in Höhe von etwa 3500 Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Bischofsheim Ein ähnliches Erlebnis hatte eine 55-jährige Frau, die am Montagfrüh mit ihrem Audi auf der Staatsstraße 2289 in Richtung Bischofsheim unterwegs war. Ihren Weg kreuzten gleich zwei "Waldbewohner", wobei ein Reh vom Audi frontal erwischt wurde und durch die Luft flog. Danach rannte das Tier weiter. Der Jagdpächter wurde um Nachschau gebeten. An dem Audi Avant wird der Schaden auf mindestens 4000 Euro geschätzt.

Frontalkollision mit einem Anhänger - Hoher Sachschaden

Salz Am Dienstagfrüh um 5.10 Uhr wurde der Polizei ein Unfall mit einer Sattelzugmaschine mitgeteilt. Eine 22-jährige Renaultfahrerin war in Salz auf der Strahlunger Straße in Richtung Frankenstraße gefahren. Dort wollte sie nach links in die Frankenstraße abbiegen und übersah dabei einen von links kommenden vorfahrtsberechtigen Sprinter mit Anhänger.

Die Frau kollidierte frontal mit dem Anhänger, am Renault entstand Totalschaden und dieser musste abgeschleppt werden. Beim Lkw-Auflieger wurde die rechte Seite beschädigt, auch dieser musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr kam auch zum Einsatz und band das auslaufende Öl ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 15 000 Euro.

Geldbeutel verloren - Hoffnung auf ehrlichen Finder

Ostheim Auf einen ehrlichen Finder hofft ein 20-jähriger Mann, der am letzten Donnerstag im Bus von Ostheim nach Bad Neustadt seinen schwarzen Geldbeutel verloren hat. In diesem befinden sich persönliche Ausweisdokumente, Scheckkarte, Krankenversicherungskarte und Bargeld.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Audi
  • Auto
  • Debakel
  • Feuerwehren
  • Hyundai
  • Kapuzen
  • Opel
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Renault
  • Seat
  • Seat Ibiza
  • Unfallflucht
  • VW
  • Wildunfälle
  • Winterjacken
  • Škoda
  • Škoda Octavia
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!