HAUSEN

Praktische Idee: Zwei Tore fürs Feuerwehrhaus

In Hausen muss die Feuerwehr derzeit Maßarbeit leisten, wenn das Feuerwehrauto geparkt wird. Der Gemeinderat suchte nach Lösungen, wie das künftig einfacher werden kann.
Ganz schön eng: Hier rückwärts hineinzufahren, ist für die Feuerwehrkameraden nicht einfach, da waren sich Hausens Bürgervertreter einig. Foto: Foto: Fred Rautenberg
Zwei größere gemeindliche Bauprojekte hat Hausen in jüngerer Vergangenheit erfolgreich abgeschlossen: die Neugestaltung des Dorfweihers und den Hallenbau für den Bauhof samt Vorplatz. Nun zeichnet sich eine dritte größere Maßnahme für die nahe bis mittlere Zukunft ab: die Erweiterung der Feuerwehr-Fahrzeughalle. Dies war der auffälligste Tagesordnungspunkt bei der jüngsten Gemeinderatssitzung am vergangenen Freitag. Außerdem gab es noch zwei Bauanträge abzusegnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen