Höchheim

Promi-Band brachte Burggut zum Wackeln

Nach der Exkursion entlang der ehemaligen Zonengrenze lud Adolf Herda die Schwebheimer ins Burggut ein. Der Auftritt der Prominentenband dort wird unvergessen bleiben.
Entertainer und Musikant einer Person: Adolf Herda trat mit der Prominentenband im Höchheimer Burggut auf. Die Besucher aus Schwebheim waren begeistert. Foto: Alfred Kordwig
Nach der mehrstündigen Rundfahrt der Besuchergruppe aus Schwebheim an der ehemaligen Zonengrenze waren sich alle Teilnehmer einig: Der Ausflug mit dem Irmelshäuser Adolf Herda hat sich gleich in zweifacher Hinsicht gelohnt: Zum einen gab es aus erster Hand viele neue Informationen aus der Zeit der deutschen Teilung, zum anderen verstand es das Höchheimer Original, seine rund 30 Begleiter trotz des ernsten Hintergrundes immer wieder zum Schmunzel und sogar zum Lachen zu bringen, indem er einige lustige Anekdoten von damals zum Besten gab.Und da aller guten Dinge nun mal drei sind, folgte nach der Busfahrt ein ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen