NIEDERLAUER

Rastplatz für Zugvögel

(mel) „Die Mehlschwalben holen sich ihr Material zum Nestbau, dort fliegen zwei Wiesenschafstelzen“ – begeistert wae der Biologe Karl-Heinz Kolb von der bbv-Landsiedlung, einer Tochter des Bayerischen Bauernverbands, von der neuen Rastfläche für Vögel unmittelbar vor dem Feuchtbiotop.
Rast auf dem Weg nach Süden: Über ein Vogelparadies in den Lauerwiesen freuen sich Biologe Karl-Heinz Kolb von der bbv-LandSiedlung und Landwirt Franz Greb. Foto: Foto: Manfred Mellenthin
(mel) „Die Mehlschwalben holen sich ihr Material zum Nestbau, dort fliegen zwei Wiesenschafstelzen“ – begeistert wae der Biologe Karl-Heinz Kolb von der bbv-Landsiedlung, einer Tochter des Bayerischen Bauernverbands, von der neuen Rastfläche für Vögel unmittelbar vor dem Feuchtbiotop. Nicht nur Vogelfreunden fällt beim Spaziergang zum Biotop auf, dass sich dort deutlich mehr Vogelarten wie Mehlschwalben, Bekassine, Regenpfeifer oder Zwergschnepfen tummeln. Positive Folge einer neu geschaffenen Rastfläche, auf der Watvögel auf ihrem Weg nach Skandinavien Futter und Ruhemöglichkeiten finden. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen