Heustreu

Reh verendet nach Verkehrsunfallfall

Am Mittwochfrüh fuhr ein Monteur mit seinem Ford-Kombi auf der Kreisstraße NES 14 zwischen Wollbach und Heustreu, als unvermittelt ein Reh auf die  Straße  sprang. Er erwischte das Tier mit der Front des Fahrzeuges, worauf dieses in den Straßengraben geschleudert wurde und dort verendete. Der Jagdpächter wurde verständigt. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 2000 Euro, teilt die Polizei mit. pk

Schlagworte

  • Heustreu
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!