Bad Neustadt

Renaissance für das Barock

Betreiber Marcus Läbe hatte jede Menge zu tun, um den zahlreichen Besuchern das Haus zu erläutern. Foto: Eckhard Heise

Während die Fahrzeugschau Elektromobilität angesichts des Dauerregens am Samstag nur wenig Besucher zählte, erlebte das gerade wiedereröffnete Hotel Schwan & Post einen Ansturm. Pächter Marcus Läbe hatte Teile des fertiggestellten Traktes zur Besichtigung freigegeben und war jetzt erstaunt über den enormen Andrang.

Enormer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür im wiedereröffneten Hotel Schwan & Post. Foto: Eckhard Heise

"Das Haus war auch schon am Dienstag zum ersten Mal ausgebucht", freut sich der Betreiber über die Nachfrage. 16 Zimmer seien bisher fertig und werden schon vermietet. Ebenso sind Restaurant und Wellnessbereich in Betrieb. Er setzt vor allem auf Geschäftsreisende, was sich auch im Namens-Zusatz "Schwan & Post Business Quarters" wiederfindet. 

Funktion und Ästhetik

Immer wieder waren anerkennende Worte über die stilvolle Einrichtung zu vernehmen. "Funktion und Ästhetik unter einem Hut", bemerkte beispielsweise ein Besucher.

Als Besitzer hat die SP Hotel Holding GmbH mit Geschäftsführer Christoph Hummel auf eine Kombination historischer Elemente und moderner Architektur gesetzt. Vor allem die barocke Front des historischen Altbaus kommt neben dem im Aussehen angepassten neuen Trakt wieder ganz besonders zur Geltung. Trotz unterschiedlicher Aussehen wurde doch der Charakter eines Ensembles geschaffen. Preh-Investor Jeff Wang hatte die Sanierung und Erweiterung angestoßen und mit seiner Initiative die Grundlage das Vorhaben geschaffen.

Tradition reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück

Der Neubau erfolgte auf dem Gelände der ehemaligen Bäckerei Zoll, die vor zwei Jahren abgerissen worden war. Das geschichtsträchtige Hauptgebäude erhielt innen ein vollkommen neues Aussehen und eine andere Aufteilung.

Die Tradition des Hauses reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Der erste Wirt soll den Schwan als Wappentier auf seinem Schild geführt, später kam die Funktion einer Poststelle hinzu, woraus sich dann der noch bis heute verwendete Name bildete.

Ein Ständchen gab es auch zur Wiedereröffnung. Foto: Eckhard Heise

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Eckhard Heise
  • Bereich Hotels
  • Bäckereien und Konditoreien
  • Gaststätten und Restaurants
  • Geschichte
  • Geschäftsführer
  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung
  • Holdings
  • Kunst des Barock
  • Zeit der Renaissance und des Humanismus (1420 - 1599)
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!