BAD NEUSTADT

Rohbau steht nach 15 Monaten

Alt und neu: Betonlaster vor dem Neubau, im Hintergrund eine der Glaskuppeln, die später abgebrochen wurde. Foto: Sonja Demmler

Gerade einmal 15 Monate ist es her seit dem symbolischen ersten Spatenstich für den neuen Rhön-Klinikum Campus. Damals war extra Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml nach Bad Neustadt gekommen, um beim Start des Klinik-Großprojekts dabei zu sein. Ein Projekt, dessen Gesamtkosten immerhin mit rund 170 Millionen Euro kalkuliert sind. Jetzt steht am Donnerstag das Richtfest für den Akutklinik-Bereich an.

Stolze Leistung

Eine stolze Leistung innerhalb von eineinviertel Jahren. Aber das war so geplant. Von der Unternehmensführung heißt es nämlich dazu: „Sowohl zeitlich als auch finanziell verlaufen unsere Baumaßnahmen nach Plan.“ Mitte 2018 soll es dann soweit sein, dass der Neubau bezogen werden kann. Dann zieht auch die Rhön-Kreisklinik aus dem alten Gebäude in der Goethestraße dorthin um.

Mit der Rodung ging es los

Bevor es mit den ersten Baumaßnahmen richtig losging, musste ab Ende 2014 erst einmal der Wald neben dem bisherigen Klinikkomplex gerodet werden. Als Ersatz für den erheblichen Eingriff in die Natur, sorgt die Rhön-Klinikum AG für Ausgleichsflächen, die mit neuen Stecklingen aufgeforstet und auf zehn Jahre durch die Rhön-Klinikum AG gepflegt werden. Diese Aufforstung hat nach Angaben einer Unternehmenssprecherin bereits im vergangenen Jahr auf Hollstädter Gemarkung planmäßig begonnen.

Kräne über der Stadt

Riesige Erdbewegungen waren nötig, um den Grund für den Neubau zu schaffen. Immerhin 105 000 Kubikmeter oder 210 000 Tonnen mussten weggeschafft werden. Dafür waren Bagger und Laster im Dauereinsatz.

Dass auf dem Klinikberg richtig was voran geht, das dokumentieren weithin sichtbar die Kräne über der Stadt. Bis zu sechs waren es zeitweise, die das Material auf der Großbaustelle verteilten. Bisher wurden satte 45 000 Kubikmeter Beton und darin 7000 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut.

Mehr als 900 Betten

Um den 150 auf 150 Meter großen Akutklinik-Komplex mit mehr als 900 Betten zu errichten, sind viele Firmen nötig. Für die diversen Arbeiten wurden nach Angaben des Konzerns bisher 33 Firmen beauftragt. Zwölf davon waren schon oder sind gerade an der Baustelle im Einsatz. In den Spitzenzeiten bedeutete das, dass bis zu 120 Leute dort jeden Tag beschäftigt waren. Derzeit sind es immerhin noch knappe 100 Bauarbeiter, die dafür sorgen, dass die Termine eingehalten werden.

Festablauf

Wenn am Donnerstag, 16. März, um 11 Uhr Richtfest am Rhön-Klinikum gefeiert wird, werden als Gäste die Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär und Sabine Dittmar, Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Bundestags-Gesundheitsausschuss, erwartet. Den Richtkranz nach oben ziehen und den Richtspruch sprechen wird Anton Schick, Chef des gleichnamigen Bauunternehmens.

210 000 Tonnen Erde mussten für den Baugrund abtransportiert oder bewegt werden. Foto: Sonja Demmler
Optisch durchaus reizvolle Bauarbeiten - wie hier der beleuchtete Rohbau in den späten Abendstunden. Foto: Sonja Demmler
Gerade einmal 15 Monate her: der erste Spatenstich für den Rhön-Klinikum-Neubau. Jetzt ist schon Richtfest. Foto: Hubert Herbert

Rückblick

  1. Rhön-Klinikum: Telemedizin-Unternehmen Medgate Deutschland gegründet
  2. Rhön-Klinikum: Bessere Behandlung bei Herzinsuffizienz
  3. Rhön-Klinikum: Staatsmedaille für Professor Bernd Griewing
  4. Eugen Münch: Seilbahn wäre ein großer Sprung für Bad Neustadt
  5. Rhön-Klinikum: Psychosomatik bekommt wieder eine Reha
  6. Warum der Schlaganfallbus auch Diabetikern hilft
  7. Rhön-Klinikum: enormer Gewinnsprung im vergangenen Jahr
  8. Der Campus der 75 Teilprojekte
  9. Rhön-Campus: Parkplätze bleiben Thema
  10. Rhön-Klinikum AG beteiligt sich an Softwareanbieter Tiplu
  11. Trabert jetzt auch auf dem Rhön-Klinikum-Campus
  12. Auch am Campus gibt es eine Apotheke
  13. Campus-Radiologie zählt zu den 30 Schwerpunktzentren
  14. Rhön-Klinikum: Parkplatzprobleme trotz Parkhaus
  15. Der rechte Weg zum Rhön-Klinikum Campus
  16. Rhön-Klinikum steigt massiv in Telemedizin ein
  17. Ein Krankenhaus wird verlegt
  18. Wie Frau Ingenfeld mit dem Krankenhaus umzog
  19. So lief der Umzug der Bad Neustädter Kreisklinik
  20. Rhön-Klinikum Campus: Der Umzug hat begonnen
  21. Rhön-Klinikum: Die Folgen für die Region sind nicht absehbar
  22. Rhön-Campus: „Innovativste Gesundheitseinrichtung Bayerns“
  23. In den Startlöchern für den Klinik-Umzug
  24. Rhön-Klinikum erreicht Ziele und hat noch viel vor
  25. Rhön-Klinikum erreicht Ziele und hat noch viel vor
  26. Ein weiterer Meilenstein am Klinik-Campus
  27. Die neue Glaskuppel neben der alten und dazu fünf Kamine
  28. Damit es kühl bleibt in der Klinik
  29. Kein Freund medizinischer Sektorengrenzen
  30. Rhön-Klinikum Campus: Arbeiten im Plan
  31. Campus-Baustelle beeindruckt Architekten
  32. Computer wertet aus und lernt
  33. Rhön-Klinikum setzt auf Campus-Konzept mit Digitalisierung
  34. 113 Parkplätze mehr am Campus
  35. Die medizinische Zukunft festbetoniert
  36. Rohbau steht nach 15 Monaten
  37. 757 Parkplätze für den Rhön-Klinikum-Campus
  38. Neun deutsche Top-Ärzte am Rhön-Klinikum Campus
  39. 180 Millionen für Klinik-Campus in Bad Neustadt

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Hubert Herbert
  • Anton Schick
  • Dorothee Bär
  • Melanie Huml
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • Rhön-Klinikum-Campus
  • Sabine Dittmar
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!