Bad Königshofen

Rothausen - mal katholisch, mal evangelisch

Ein Zufallsfund zur Reformation belegt die religiösen Wechsel von Rothausen
Das Schriftstück eines unbekannten Verfassers, das in Unterlagen des Stadtarchivs von Bad Königshofen gefunden wurde, zeigt das "Schicksal des Dorfes Rothausen zur Zeit der Reformation und Gegenreformation" auf. Foto: Hanns Friedrich
Ein Zufallsfund in den Unterlagen des Stadtarchivs von Bad Königshofen passt zu der in der Franken-Therme derzeit gezeigten Ausstellung "Fränkische Lebensbilder im Fokus der Reformation". Handschriftlich niedergelegt sind auf einem DIN A 4 Bogen interessante Daten zum, wie es heißt "Schicksal des Dorfes Rothausen zur Zeit der Reformation und Gegenreformation". Am Rand vermerkt ist, das 1523 Waltershausen an einen Moritz Marschalk von Ostheim ging. Das Schriftstück zeigt deutlich, wie die Bevölkerung damals nach dem Gutdünken des Landesherrn die Religion wechseln musste.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen