Ruhestand nach 47 Jahren auf der Straße

Für den Straßenwärter Erwin Schäfer beginnt ein neuer Lebensabschnitt
Mit einem Präsent ab in den Ruhestand: Für Erwin Schäfer beginnt eine neue Lebensphase. Im Bild: der Personalratsvorsitzende der Straßenmeisterei, Michael Ebner (von links), stellvertretender Vorsitzender Dirk Kessler, Erwin Schäfer und ... Foto: Foto: Claus Lurz
Bei der Personalversammlung in der Straßenmeisterei Rödelmaier wurde der langjährige Straßenwärter Erwin Schäfer aus Waldberg in den Ruhestand verabschiedet. Erwin Schäfer stammt aus einer Straßenwärterfamilie und so kam es, dass er am 1. Juli 1971 in der damaligen Straßenmeisterei Münnerstadt seine Ausbildung zum Straßenwärter begann. Nach der Neueinteilung der Straßenmeistereibezirke 1972, wechselte er zur Straßenmeisterei Mellrichstadt in den dazugehörigen Stützpunkt Bischofsheim. Seine Straßenwärterprüfung schloss er 1974 ab und wurde im Kolonnenbetrieb im gesamten Straßenunterhaltungsdienst eingesetzt. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen