Saal

Saal: Seniorenkreis band traditionelle Kräuterbüschel

Der Seniorenkreis Saal band traditionell wieder Kräuterbüschel, die anschließend gesegnet wurden. Foto: Hanns Friedrich

Die Segnung der verschiedenen Kräuter gehören in Bayern zum Festtag "Mariä Himmelfahrt". Beim Festgottesdienst in der Findelbergkirche von Saal dankte Pfarrer Silvester den Frauen des Seniorenkreises, die auch in diesem Jahr wieder die Kräutergestecke gebunden hatten. Zum Brauch sagte er, dass dies darauf zurück zu führen ist, dass, als die Apostel das Grab von Maria öffneten, sie dort nur noch Blumen und Kräuter vorfanden. Der Seniorenkreis Saal pflegt schon seit 1974 diesen Brauch, erklärt Vorsitzende Doris Schön, die mit ihrer Vorstandschaft die Kräuterbüschel am Saaler Findelberg angeboten hatte. Beim Binden hatte man auch die Senioren von Saal mit eingebunden. Pfarrer Silvester segnete die Gestecke und nun sollen sie nach altem Brauch zu Hause am Dachboden aufbewahrt werden und vor Blitzeinschlägen und Unheil schützen. Es gibt aber auch Landwirte, die gesegneten Kräuter an die Tiere verfüttern.

Schlagworte

  • Saal
  • Hanns Friedrich
  • Apostel
  • Blumen
  • Festtage
  • Kräuter
  • Pfarrer und Pastoren
  • Seniorenkreise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!