Stockheim

Sängergruppe Rhön-Grabfeld: Einsatz für die Jugendarbeit

Mit einem Lied des gemischten Chores Stockheim wurde die Jahreshauptversammlung der Sängergruppe Rhön-Grabfeld eröffnet. Foto: Georg Will

In der Jahreshauptversammlung der Sängergruppe Rhön-Grabfeld in Stockheim zeigten die abgegebenen Berichte, dass die Rhön-Grabfelder Sänger in 29 Vereinen sehr aktiv sind. Nachwuchschöre gibt es aber leider nur in fünf Vereinen und an den Schulen. Hier wünschen sich die Sängergruppenvorsitzende Ursula Wetzstein und ihre Jugendreferentin Heike Dankert mehr Einsatz in den Sängervereinen, um Nachwuchs zu rekrutieren.

Es gebe sehr gute Ansätze im Bereich der Nachwuchschöre. Heike Dankert schilderte in ihrem Bericht, wie diese Basisarbeit in der Sängerpraxis abläuft und welchen emotionalen Gewinn man aus der Jugendarbeit ziehe, wenn man miterlebe, mit wie viel Freude Kinder singen und musizieren. 

Ein Leistungschor in Bischofsheim

Die geschilderten positiven Beispiele gibt es in Mellrichstadt (4 Chöre), Heufurt (2), Nordheim, Großbardorf und Bischofsheim. Letztgenannter darf sich sogar Leistungschor nennen nach bestandener FSB-Prüfung 2018. Wetzstein bedankte sich bei Dankert für ihr Engagement und gratulierte ihr zur mit Bestnote bestandenen Fachprüfung zur „Kinderchorleiterin für Kirchenmusik“.

Der Bericht der Vorsitzenden fiel etwas länger aus, denn sie war 2019 auf 50 Veranstaltungen unterwegs und pflegte vielfältige Kontakte zur Sängerbasis. Sie zählte die prägnantesten Auftritte auf, wovon sie einige auch zu zentralen Veranstaltungen nach Weiden, Sulzbach-Rosenberg, Volkach und Schweinfurt führten. Sie kündigte an, dass sie 2021 nicht mehr für die Wiederwahl kandidieren werde und forderte die Anwesenden auf, sich Gedanken über ihre Nachfolge zu machen sowie über die Suche nach einem Schriftführer, denn dieser Posten ist unbesetzt und wird derzeit von ihrem Stellvertreter Mathias Hüttner miterledigt.

Gruppenchorleiterin Monika Tengler berichtete unter anderem ebenfalls von besuchten Veranstaltungen und einem Chorleiter-Basiskurs für Vertreter, an dem drei Personen teilgenommen haben. Sie bot sich an, in Erkrankungsfällen behilflich zu sein, und Wünsche für Kursangebote entgegen zu nehmen. Sie kündigte an, dass 2020 in Bad Neustadt wieder ein Fränkisch-Thüringisches Singen geplant ist.

Nach dem positiven Kassenbericht durch Kassenwart Friedbert Fuchs und den lobenden Worten des Kassenprüfers Erhard Baumbach wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Landrat ist voll des Lobes

Grußworte sprachen Gastgeber Bürgermeister Martin Link und Landrat Thomas Habermann, der voll des Lobes war für die Chorkonzerte im Landkreis, wie das schöne stimmungsvolle Gedächtnissingen in Bischofsheim letzten Sonntag.

Der Vorsitzende des Sängerkreises Schweinfurt im Fränkischen Sängerbund (FSB), Paul Kolb, war ebenfalls sehr beeindruckt von den Aktivitäten im Landkreis und gab wichtige Hinweise zur Deutschen-Chorverbands-Software OVERSO (Online-Vereins-Organisation), über die seit drei Jahren Ehrungen zu beantragen und GEMA-Meldungen zu erfassen sind. Und er erläuterte, wie Zuschussanträge und Einladungen zu Ehrungsveranstaltungen zu erstellen sind. Außerdem sprach er wichtige Termine in den Jahren 2020 bis 2022 an. Alle Termine und viele wichtige Hinweise finden sich auf den Homepages des Sängerkreises Schweinfurt und der Sängergruppe Rhön-Grabfeld.

In ihrem Schlusswort bedankte sich Wetzstein bei allen Mitstreitern, Akteuren in der Sängergruppe und Gästen. Sie gab den Rat, fortschrittlich zu sein und für den Fortbestand der Vereine zu sorgen. 

Schlagworte

  • Stockheim
  • Georg Will
  • Chorkonzerte
  • Chöre
  • Federalnaja Sluschba Besopasnosti
  • Geistliche Musik
  • Heufurt
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder und Jugendliche
  • Landräte
  • Martin Link
  • Paul Kolb
  • Thomas Habermann
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!