Schöne Klänge nur nicht beim Mitsingen

Ostheim Kerzenschein und ein riesiger, edel geschmückter Christbaum vermittelten festliche Weihnachtsstimmung in der Kirchenburg St. Michael zu Ostheim. Zu einem Konzert eingeladen hatte die Stiftung Südthüringisches Kammerorchester unter der Leitung des Leipziger Dirigenten Otto-Georg Moosdorf.
Trotz grimmiger Kälte draußen waren viele Besucher gekommen. Mit einem schlichten Lied begann das Konzert. "Es ist ein Ros entsprungen" nach einer Melodie aus dem 15. Jahrhundert. Ohne Pause wiederholte das Orchester den Satz und animierte das Publikum zum Mitsingen, was allerdings etwas dünn klang. Bezaubernd schön erklang das Mandolinenkonzert in C-Dur von Antonio Vivaldi. Der venezianische Barockkomponist, Priester und Erzieher an einem Mädcheninstitut, wurde zu Lebzeiten seiner roten Haarpracht wegen auch "Il prete rosso" der rote Priester genannt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen