BAD NEUSTADT

Schöne Weihnacht auch für die Klinik-Patienten

Wer möchte schon gern Patient in einem Krankenhaus sein und dann gerade zur Weihnachtszeit. Da ist ein Krankenhausaufenthalt besonders unangenehm. Damit der Geist der Weihnacht auch während des Klinikaufenthaltes für die Patienten spürbar wird, hat sich die Kreisklinik etwas besonderes ausgedacht. Zu dieser Zeit herrscht hinter den Kulissen ein emsiges Treiben.

Bereits am 5. und 6. Dezember wird traditionell die Weihnachtszeit mit dem Nikolausstand im Foyer der Kreisklinik eingeläutet, den die Auszubildenden komplett selbst organisieren. Zwei Tage lang können Besucher, Patienten und Mitarbeiter der Kreisklinik Kaffee oder Punsch mit Gebäck genießen.

Am Nikolaustag überraschen jedes Jahr der Heilige. Nikolaus, Knecht Ruprecht und sein Helfer die Patienten der Kreisklinik mit etwas Süßem auf ihren Zimmern. Die Freude ist immer sehr groß und Pflegedienstleiterin Silke Christ berichtet begeistert von den glänzenden Augen der Kranken.

Der Kreisverband des Roten Kreuzes hält unter der Organisation von Edith Ewald-Metz an jedem Adventswochenende, die von ehrenamtlichen Helfern des BRK gebastelten Waren für Patienten und Besucher feil. Mit dem Kauf wird doppelt Gutes getan; der Beschenkte freut sich über die selbst gebastelten Unikate und das Rote Kreuz über den Erlös, der wiederum Patienten zu Gute kommt.

Die Chorkonzerte, die im Wintergarten im Herzen der Kreisklinik stattfinden und über den TV-Kanal des Krankenhauses in jedes Patientenzimmer übertragen werden, verbreiten weihnachtliche Stimmung.

Seit 1976, also fast schon seit vier Jahrzehnten, besucht im Advent der Männergesangverein aus Wollbach, mit Chorleiterin Eva Duda und Vorsitzendem Dirk Stubenvoll die Kreisklinik, um den Patienten ein wenig Freude zu bringen. Erstmals in diesem Jahr erfreute auch der Chor der Kantorei Sulzdorf unter der Leitung von Ulrike Spielmann die Patienten mit ihren weihnachtlichen Liedern und besinnlichen Texten.

Für die Kranken, die an Heiligabend das Bett hüten müssen, spielt am Nachmittag des 24. Dezember die Musikkapelle Gartenstadt mit dem Organisator und Vorsitzenden Maximilian Mages, auf. Alljährlich werden die Patienten am ersten Weihnachtsfeiertag persönlich vom Landrat Thomas Habermann und vom Geschäftsführer der Kreisklinik, Dr. Waldemar Hohm mit einer kleinen Aufmerksamkeit aus der Werkstatt für Behinderte, Hohenroth, bedacht.

Die Martinshörner aus Bad Kissingen unter der Leitung von Ralf Beck haben am 25. Dezember ihren ersten Auftritt in der Kreisklinik. Die Mitglieder sind allesamt Rettungssanitäter und haben einen besonderen Bezug zum Krankenhaus.

Waldemar Hohm, sagt stolz: „Mit all unseren kleinen und großen Veranstaltungen versuchen wir unsere Patienten in der Vorweihnachtszeit und zum Fest Freude zu bereiten und nicht nur unsere Kranken freuen sich, auch unsere Mitarbeiter, die mit ganzem Herzen dabei sind. Mein Dank geht an all die vielen Helfer und besonders an alle Ehrenamtlichen.“

Schlagworte

  • Chorkonzerte
  • Krankenhausaufenthalte
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Rotes Kreuz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!