Bad Neustadt

Schützen Bad Neustadt: Benedikt Pahl schiesst den Vogel

Das Bild zeigt die erfolgreichsten Teilnehmer des Vogelschiessens mit (von links): Sportleiter und Organisator sowie Gewinner Alexander Pahl, Rainer Wagenknecht, Lisa Wirsing, Vogelkönig Benedikt Pahl, Jochen Fanselow, Julian Pahl, Thomas Lutz, Gudrun und Thomas Münzner. Auf dem ... Foto: Katharina Rösch

Zufrieden zeigte sich Sportleiter Alexander Pahl mit der Beteiligung beim diesjährigen Vogelschießen der königlich privilegierten Schützengesellschaft Bad Neustadt. Bei herrlichem Wetter schossen 22 Schützinnen und Schützen im Schützengarten auf den dort platzierten Vogel. So wurden in 14 Durchgängen insgesamt 322 Schuss abgegeben.

Der glückliche Gewinner und damit Vogelkönig 2019 wurde Benedikt Pahl. Er bekam von seinem Vater, der als Sportleiter auch Organisator dieser Veranstaltung war, den Pokal des Vogelkönigs überreicht. Dabei betonte der Sportleiter, dass an diesem Nachmittag bei diesem Schießen keine Fehlschüsse verzeichnet wurden. Gleichzeitig war es die letzte sportliche Veranstaltung der kgl. Priv. Schützengesellschaft auf dem bisherigen Areal.

Denn ab 2020 wird die Schützengesellschaft ihre Wettbewerbe im neu errichteten Schützenhaus am Altenberg ausrichten. Außerdem wurden die Gewinner der einzelnen Teile mit einer Anstecknadel belohnt: Linke Krone Rainer Wagenknecht, rechte Krone Peter Bulheller, linker Ring Thomas Lutz, rechter Ring Jochen Fanselow, linke Fahne Alexander Pahl, rechte Fahne Gudrun Münzner, linker Kopf Lisa Wirsing, rechter Kopf Wilhelm Straub, linke Kralle Raphael Nöth, rechte Kralle Julian Pahl, Reichsapfel Thomas Münzner und Zepter Wilhelm Straub.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Katharina Rösch
  • Peter Bulheller
  • Thomas Lutz
  • Wilhelm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!