Kleineibstadt

Schützenhaus Kleineibstadt: Voller Idee und Eigenleistung

1. Schützenmeister Bernd Erhart zeigte den rollenden Schieß-Auflagetisch im neuen Schießraum des Schützenvereins Kleineibstadt.  Foto: Hanns Friedrich

Ein Schieß-Auflagetisch mit Computerausstattung - das ist nur eine der Besonderheiten, die das neu gestaltete und erweiterte Schützenhaus in Kleineibstadt zu bieten hat. Rund 100.000 Euro hat der gesamte Um- und Anbau gekostet, wobei die Mitglieder des Vereins 25.000 Euro an Eigenleistungen erbracht haben. Ganz klar, dass  Bernd Erhart, 1. Schützenmeister des Schützenvereins Kleineibstadt, stolz auf seine freiwilligen Helfer ist. Er selbst hat bislang knapp 400 Stunden erbracht. Seine Idee war auch der "rollende Schieß-Auflagetisch", womit enorm Platz gespart werden kann. 

Wenn alles auch ein wenig länger als geplant gedauert hat, so ist nun ein Schützenhaus entstanden, das nach den neuesten schießtechnischen Erkenntnissen gebaut ist. Das gilt vor allem für den Bereich der acht Schießstände, die voll elektronisch mit Bildschirmen und allen möglichen Raffinessen ausgestattet sind. So erkennt der Schütze am Bildschirm die Schießscheibe und kann seine Treffer sehen. Ermöglicht wird dadurch auch ein Archiv. "Das Sammeln der Scheiben, wie noch vor einiger Zeit, hat sich damit erledigt", Schützenmeister Bernd Erhart. 

Neue Decke

Gefragt nach der neuen Decke im Schießraum, meinte der Schützenmeister, dass er vor einigen Jahren erfahren habe, dass die Firma Lidl in Bad Neustadt neu baut und er bei der Geschäftsleitung nachfragte, ob der Schützenverein Kleineibstadt nicht die schöne Decke abbauen könnte. Ich bekam die Zusage und so habe man die Decke mit allem Zubehör, wie Schienen, Platten, Verkabelung und Beleuchtung mitnehmen können. "Das hat uns natürlich erhebliche Kosten gespart. Mitgedacht hat man im Kreis der Schützen auch was die Sicherung der Fenster bei eventuellen "Querschlägern" betrifft. Aus der Holzverkleidung wurden die Fenster heraus geschnitten, mit Scharnieren versehen und wieder eingesetzt. Damit es nach außen auch gut aussieht, wurden an den Fenstern Vorhänge angebracht. Nicht zu Unrecht sagt Bernd Erhart: "Ich bin mächtig stolz auf das, was wir hier in den vergangenen Jahren mit viel Eigenleistung und Ideen geschafft haben!"

Rückblick auf den Umbau

Kurz streifte der 1. Schützenmeister im Gespräch mit dieser Zeitung den Umbau am Schützenhaus, der am 25. Februar 2017 begann. Die Planungen hatten bereits zwei Jahre zuvor begonnen, als das Nachbarhaus zum Verkauf stand und man die Chance für die Erweiterung und Neubau eines Schießraumes erkannte. Die Gemeinde erklärte sich bereit, das Haus als Eigentümer zu übernehmen und es dem Schützenverein zur Verfügung zu stellen. Damit bekam der Schützenverein Kleineibstadt Grünes Licht, begann mit der Planung, holte Angebote ein, verhandelte mit Handwerkern und stellte die Finanzierung "auf die Beine". 25 Prozent wird es über die Sportförderung geben, wobei die Gemeinde die Mittel dem Verein vorstreckte. Weitere Zuschüsse erhofft man sich vom Landkreis Rhön-Grabfeld, 15.000 Euro gab es bereits von der Gemeinde Großeibstadt und durch Spenden kamen bisher 6.000 Euro dazu. Bei der Jahresversammlung appellierte der Vorsitzende an die Mitglieder, den Verein weiter zu unterstützen.

Innerhalb kürzester Zeit wurde ein neuer Dachstuhl aufgesetzt und das Dach wieder eingedeckt. Foto: Bernd Erhart

Nach den Arbeiten im Innern, die schnell zeigten, wie marode das alte Wohnhaus war, musste ein neuer Dachstuhl aufgesetzt werden. Hier gab es so viele Helfer, dass anstatt der geplanten vier Tage alles in der Hälfte der Zeit erledigt war. Danach folgte der Innenausbau mit entsprechendem Bodenbelag und dem Einbau der Schießstände. Der Eingang im Hofbereich wurde gepflastert und ein Notausgang eingerichtet. Danach gab es für alle aktiven Schützen eine Schulung an der neuen Anlage. Nun steht das große "Einweihungsfest" an, das am Sonntag, 28. Juli, begangenen wird. Dazu gibt es einen Gottesdienst mit kirchlicher Segnung der neuen Räume, um 13.30 Uhr einen Festzug mit anschließender offizieller Übergabe. Das Fest findet am und im Schützenhaus statt.

Schlagworte

  • Kleineibstadt
  • Hanns Friedrich
  • Eigenleistung
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Gottesdienste
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kleineibstadt
  • Lidl
  • Mitglieder
  • Platten
  • Schützenverein Kleineibstadt
  • Schützenvereine
  • Vereine
  • Wohnhäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!