OBERELSBACH

Schutzhelm bewahrte Motorradfahrer vor größeren Verletzungen

Ein Motorradfahrer fuhr am Samstag um 15.10 Uhr von der Hochrhönstraße kommend den sogenannten Franzosenweg in Richtung Oberelsbach. Dabei kam er auf regennasser Fahrbahn mit seiner Maschine ins Schleudern und stürzte. Im Anschluss rutschte er gegen einen Wasserdurchlass.
Ein Motorradfahrer fuhr am Samstag um 15.10 Uhr von der Hochrhönstraße kommend den sogenannten Franzosenweg in Richtung Oberelsbach. Dabei kam er auf regennasser Fahrbahn mit seiner Maschine ins Schleudern und stürzte. Im Anschluss rutschte er gegen einen Wasserdurchlass. Durch die Wucht des Anpralls wurde er über den Lenker geschleudert und touchierte mit seinem Kopf einen Stein. Der Schutzhelm verhinderte Schlimmeres. Wie es aussieht, dürfte der 53-jährige Motorradfahrer mit einer Gehirnerschütterung davon gekommen sein. Der Schaden am Motorrad ist nicht groß.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen