HERBSTADT

Schwammspinner greifen Eichenbestände an

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt organisiert eine Informationsveranstaltung über die Bedrohung von Eichenwäldern durch Schwammspinner und mögliche Bekämpfungsmaßnahmen.
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt organisiert eine Informationsveranstaltung über die Bedrohung von Eichenwäldern durch Schwammspinner und mögliche Bekämpfungsmaßnahmen. Aufgrund der rapiden Vermehrung der Schwammspinner in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen, sind die Eichenwälder in Gefahr. Die Blätter der Bäume sind die bevorzugte Nahrung dieser Schmetterlingsart. Eine Veranstaltung für betroffene Waldbesitzer und Interessierte findet am Mittwoch, 18. April, um 19 Uhr im Gemeindehaus Breitensee statt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen