Mellrichstadt

Schwere Verbrennungen: 22-Jähriger wollte Lagerfeuer mit Motorsägen-Kraftstoff anzünden

Christoph 18 (Symbolbild)
Christoph 18 (Symbolbild)

Schwere Verbrennungen fügte sich versehentlich ein 22-Jähriger am Samstag in Mellrichstadt (Lkr. Rhön Grabfeld) zu, als er ein Lagerfeuer entzünden wollte. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik, berichtet die Polizei.

Der Mann hatte einen Stapel Holzstücke als Brennmaterial auserkoren und verwendete als Brandbeschleuniger einen Motorsägen-Kraftstoff. Beim Anzünden kam es aufgrund der hochbrennbaren Flüssigkeit zu einer Verpuffung, bei welcher der Geschädigte schwere Verletzungen an der Hand und im Gesicht erlitt.

Der Grad der Verbrennungen war so hoch, dass noch am Abend ein Rettungshubschrauber den Verletzten in eine Spezialklinik brachte. Andere Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Polizei
  • Verbrennungen
  • Verletzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!