Schönau

Senioren sind beeindruckt von restaurierten Fastentüchern

Wegfurter Senioren besichtigen die Schönauer Fastentücher. Foto: Manfred Zirkelbach

In den Tagen der Karwoche steht das Gedächtnis an das Leiden und Sterben des Gottessohnes bei den gläubigen Christen besonders im Vordergrund. Die Leiterin der Seniorenbetreuung in der Pfarrei Wegfurt Burgl Manger  lud deshalb die Senioren der Pfarrei St. Peter und Paul nach Schönau ein, wo derzeit die drei historischen und erst kürzlich restaurierten Fastentücher aus dem 18. Jahrhundert am Hauptaltar und den beiden Seitenaltären angebracht sind. Mehr als 30 Senioren waren der Einladung zu dieser besonderen Besichtigung in Verbindung mit einer kurzen Andacht gefolgt. Pfarrer Reinhold Kargl erklärte den Senioren hierbei die dargestellten Szenen vom Leiden und Sterben Jesu, er verband seine Erklärungen auch mit Zitaten aus der Passionsgeschichte. Auf den Tüchern sind drei Szenen der drei Kartage mit der Todesangst Christi im Garten Gethsemane, die Kreuzigungsszene und die Abnahme des Leichnams Jesu dargestellt.

Schlagworte

  • Wegfurt
  • Manfred Zirkelbach
  • Christen
  • Geschichte
  • Jesus Christus
  • Leichen
  • Pfarreien
  • Pfarrer und Pastoren
  • Senioren
  • Seniorenbetreuung
  • Tod und Trauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!