Wollbach

Seniorenkreis besucht Pfarrer Mathiowetz

Zu einem Besuch bei ihrem früheren Pfarrer Frank Mathiowetz machte sich der Seniorenkreis der Pfarrgemeinde St. Bonifatius im vollbesetzten Bus auf den Weg an den Untermain.  Foto: Dietbert Schmitt

Zu einem Besuch bei ihrem früheren Pfarrer Frank Mathiowetz machte sich der Seniorenkreis der Pfarrgemeinde St. Bonifatius im vollbesetzten Bus auf den Weg an den Untermain. Erstes Ziel war die Wallfahrtskirche "Maria zum Rauen Wind" im Alzenauer Stadtteil Kälberau. In der neuen Kirche feierten die Teilnehmer eine heilige Messe zu Ehren der Gottesmutter. Bei einer anschließenden Prozession zogen die Gottesdienstbesucher singend in die angrenzende alte Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild Mariens aus dem Jahre 1380 zu einer Maiandacht. Nächstes Ziel war die Stadt Alzenau. Im Maximilian-Kolbe-Haus gab es bei einer reich gedeckten Kaffeetafel eine gute Möglichkeit, alte Erinnerungen auszutauschen. Der Stadtführer Franz Thoma führte im Mönchsgewand die Gruppe durch die barocke 1758 eingeweihte Pfarrkirche St. Justinus und erklärte die Schönheiten und die Geschichte des Gotteshauses. Ein Gang vorbei an der imposanten Burg, die das Stadtbild prägt, rundete die Stadtbesichtigung ab. In einem Weinhaus im Alzenauer Weinort Wasserlos fand das frohe Wiedersehen einen gemütlichen Abschluss. Pfarrer Mathiowetz dankte "seinen" Wollbachern“ und den Organisatoren für ihren Besuch und freute sich über die Verbundenheit.

Schlagworte

  • Wollbach
  • Burgen
  • Frank Mathiowetz
  • Gottesdienstbesucher
  • Heiligtümer
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kirchliche Bauwerke
  • Pfarrer und Pastoren
  • Wallfahrtskirchen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!