Bad Neustadt

Seniorenkreis schafft Geborgenheit

Ein großes Team zeigt sich beim Seniorenkreis Heustreu für 30 Jahre aktive Seniorenarbeit verantwortlich (von links): Musikant Gustav Müller, der Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Heinz Balling, Gertrud Härder, Bürgermeister Ansgar Zimmer, Martha Walch, Teamleiterin Gabi Köttler, Gudrun Köberlein, Maria Späther, Seniorenbeauftragte Elisabeth Brüger, Elke Gans, Pfarrer Leo Brand und Reinhilde Stockheimer. Foto: Stefan Kritzer

Hilfestellung leisten, wenn diese gebraucht wird, zum Geburtstag gratulieren oder zu einem Nachmittag mit Tanz und Musik einladen. Einfach stets an die älteren Mitbürger denken, das ist die Aufgabe des Seniorenkreises Heustreu. In diesem Jahr feiert der Seniorenkreis sein 30-jähriges Bestehen und lud deshalb zu einem heiter adventlichen Nachmittag ins Pfarrheim ein.

"Unser Seniorenkreis pflegt die Gemeinschaft und schafft Geborgenheit für die älteren Mitbürger", sagte Pfarrer Leo Brand in seinem Grußwort. Bei Kaffee und Kuchen und einem kalten Buffet feierten zahlreiche Seniorinnen und Senioren im Pfarrheim das Jubiläum des Seniorenkreises. Und der ist nach Auskunft von Pfarrer Brand nach wie vor quicklebendig. "Wir können stolz auf unsere Seniorenarbeit im Dorf sein", bestätigte auch Bürgermeister Ansgar Zimmer. Ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und den Einsatz für Senioren äußerten auch die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Evi Postler und die Vorsitzende des Katholischen Senioren-Forums des Dekanats Bad Neustadt, Elisabeth Brüger.

Vor 30 Jahren wurde der Seniorenkreis zur Unterstützung und mit besonderem Programm für die älteren Mitbürger gegründet. Heute wird das Organisationsteam von Gabi Köttler, Elke Gans und Maria Späther angeführt. Regelmäßig und fast monatlich lädt der Seniorenkreis zum gemeinsamen Singen und (im Sitzen) Tanzen ein. Dazu gibt es nachdenkliche Texte und vieles mehr. Auch Vorträge werden angeboten, bisweilen auch Ausflüge. Eine feste Größe beim Seniorenkreis ist Organist Gustav Müller, der mit seinem Akkordeon die Nachmittage musikalisch leitet und begleitet.

Elke Gans und Maria Späther sind seit dem vergangenen Jahr im Leitungsteam des Seniorenkreises aktiv. Davor brachten sich Gertrud Härder und Martha Walch in die Seniorenarbeit ein. Beiden wurde eine Dankesurkunde überreicht. Ein großes Dankeschön für die Unterstützung der Seniorenarbeit ging zudem an Musikant Gustav Müller sowie an Benno Illig und Manfred Schreiber.

Der Seniorenkreis überreichte eine Spende über 300 Euro an Pfarrer Leo Brand für die automatische Türöffnungsanlage an der Pfarrkirche "Zu den heiligen Engeln". Im kommenden Jahr plant der Seniorenkreis wiederum eine Reihe von Veranstaltungen. Neben den Nachmittagstreffs im Pfarrheim wird es einen Vortrag zum Thema 30 Jahre Grenzöffnung von Kreiskulturreferent Hanns Friedrich sowie einen Fotovortrag von Helmut Köberlein über das Dorf Heustreu geben.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Stefan Kritzer
  • Ansgar Zimmer
  • Manfred Schreiber
  • Senioren
  • Seniorenarbeit
  • Seniorenkreise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!