Nordheim

Soldatenkameradschaft ehrt Hermann Bätzel

Ehre, wem Ehre gebührt: Der zweite Vorsitzende und Altbürgermeister Hermann Hippeli (von links) wurde für 20-jährige Mitgliedschaft, Hugo Grauer für 15-jährige Zugehörigkeit und Tätigkeit als Fahnenträger und der erste Vorsitzende Hermann Bätzel wurde für 50-jährige Treue zur Soldatenkameradschaft Nordheim geehrt. Es gratulierte der Zweite Bürgermeister Robert Breunig (rechts). Foto: Marc Huter

50 Jahre hat er schon der Soldatenkameradschaft (SK) Nordheim die Treue gehalten: Hermann Bätzel, seit 35 Jahren an der Spitze der SK, wurde bei der Jahreshauptversammlung mit Weihnachtsfeier in der Backstube des Bürgerkellers für seine langjährige Mitgliedschaft geehrt und ausgezeichnet.

Altbürgermeister und zweiter Vorsitzender Hermann Hippeli dankte dem Bätzel in seiner Laudatio für seine unermüdliche Arbeit, die er seit Jahrzehnten für den Verein erbringe: „Du machst alles, was notwendig ist, und kommst niemals zur Ruhe.“ Bätzel habe schon über 100 Anträge für ehemalige Kriegsgefangene und Heimkehrer und über 200 Anträge für hilfsbedürftige Mitglieder beim Hilfswerk des Bayerischen Soldatenbundes (BSB) gestellt. Bei den Sammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) in Nordheim und Neustädtles erzielte Bätzel beachtliche Sammelergebnisse, wofür er sogar schon von der Bezirksregierung mit der Silbernen Verdienstspange ausgezeichnet wurde.

Die Traditionsfahne des Kriegervereins wurde unter der Führung von Bätzel sachgerecht restauriert, ebenso das Kriegerdenkmal am Marktplatz. Auf den Friedhöfen in Nordheim und Neustädtles wurden die Kriegerdenkmale mit Hilfe der Soldatenkameradschaft hergerichtet.

Bei den örtlichen Festen sei Hermann Bätzel immer beim Helfen dabei. In der Gemeinde genieße er großes Ansehen und zeige vorbildliche Eigenschaften im gemeindlichen Zusammenleben. Nebenbei sei er seit 50 Jahren ehrenamtlicher Schiedsrichter, 225 Mal habe er Blut gespendet und fahre seit 50 Jahren unfallfrei. Nicht unerwähnt ließ Hermann Hippeli seinen Einsatz bei der Restaurierung der Kreuzwegstationen zur Kapelle und seine Mithilfe beim Kindergartenumbau. Für seine Verdienste überreichte Hippeli dem Vorsitzenden Hermann Bätzel eine gerahmte Ehrenurkunde.

Rückblick

Zuvor hatte Bätzel über die zahlreichen Aktivitäten der Soldatenkameradschaft im vergangenen Jahr berichtet. „28 Mal traten wir aktiv in Erscheinung“, stellte er fest. Das Jahr begann mit zwei Sitzungen des Kreisverbandes und endete am Jahresende am Kesselfleischessen der Feuerwehr. An der Fronleichnamsprozession, am Volkstrauertag und an der Friedenswallfahrt war die Soldatenkameradschaft mit der Fahnenabordnung dabei. Auch an den Festen der Vereinsgemeinschaft habe man teilgenommen.

Es fanden mehrere Krankenbesuche statt, und an elf runden Geburtstagen wurde gratuliert und wurden Geschenke überreicht. Einige Anträge auf Beihilfe wurden auch im vergangenen Jahr gestellt. „Ich danke allen, die im Jahr 2017 mitgewirkt und die Soldatenkameradschaft unterstützt haben.“

Ehrungen

Besonders unterstützt hat die Soldatenkameradschaft im vergangenen Jahr auch der zweite Bürgermeister Hermann Hippeli. Dieser wurde für 20-jährige Zugehörigkeit zur Soldatenkameradschaft Nordheim geehrt. Auch Kassenprüfer Hugo Grauer wurde geehrt: Er trägt seit 15 Jahren die Fahne der Soldatenkameradschaft.

Zweite Bürgermeister Roberto Breunig überbrachte die besten Wünsche der Gemeinde und benannte die Aktivitäten der Soldatenkameradschaft als wichtiger Beitrag für das soziale Miteinander. „Ich hoffe, dass es bei der Soldatenkameradschaft so weitergeht.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Nordheim
  • Hilfebedürftigkeit
  • Kriegsdenkmale
  • Neustädtles
  • Soldatenkameradschaft Nordheim
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!