Bad Neustadt

Sommerrätsel: Ein kleiner See mitten  im Ort

Vielleicht ist das gesuchte Dorf anhand des charakteristischen Sees in der Ortsmitte zu identifizieren. Foto: Eckhard Heise

Eine ganze Reihe richtiger Antworten, aber auch zahlreiche falsche Vermutungen haben uns zu unserem Fotorätsel am vergangenen Freitag erreicht. Wie immer ging es darum, bei unserer Sommerserie "Rhön und Grabfeld aus der Luft" die Ortschaft zu identifizieren, die auf der Luftaufnahme abgebildet war.  Die Fährte mit den Hinweisen auf die Grenznähe und den Badesee war aber wohl für Ortsfremde nicht deutlich genug, um Rothausen zu erkennen.

Die Lage in Sichtnähe zur ehemaligen Zonengrenze sorgt allein schon für ein eher geruhsames Dasein, durch eine Sperrung der Straße nach Höchheim ist die einzige Durchgangsstraße nun unterbrochen, so dass der Verkehr jetzt noch geringer ist. Diese Ruhe begrüßt Melanie Nieder besonders. Die gebürtige Rothäuserin war einmal für zehn Jahre aus ihrer Heimat weggezogen, ist dann aber zurückgekehrt, weil sie viele Dinge vermisste, die das Dorf prägen, erzählt sie im Video.

Video

Sommerrätsel Rhön-Grabfeld: Rothausen - Unser Sommerrätsel Rhön-Grabfeld: Rothausen

Die anderen schauen mit

"Rund herum Natur, die Kinder können ungezwungen aufwachsen, man muss keine Angst haben, dass ihnen etwas passiert, zumal es im Dorf immer Menschen gibt, die ein Auge auf die Kinder werfen", fasst die Mutter dreier Kinder zusammen. Später, wenn sie größer sind, könne das ein Nachteil sein, weil sie sehen, dass im Dorf nicht so viel los sei. Dabei stimme das nicht einmal.

Der Jugendklub und die Kirmesburschen versuchen, alte Traditionen zu bewahren. Eine ist zum Beispiel das Aufstellen des Pfingstbaumes. Eine Fichte wird dazu auf dem Dorfplatz neben dem Backhaus aufgestellt. Über Nacht schwärmen die Kirmesburschen aus und klauen "alles was nicht niet- und nagelfest ist". Das Diebesgut wird dann unter der Fichte platziert. Die Eigentümer können dann am nächsten Morgen das "Diebesgut" abholen. "Da waren schon Traktoren, landwirtschaftliche Geräte, Wäschespinnen und aller möglicher Hausrat darunter".

Melanie Nieder kennt sich bestens mit den Bräuchen in Rothausen aus. Foto: Eckhard Heise

Skulpturen für Gräber

Rothausen hat aber auch noch etwas Einmaliges im Landkreis: Direkt an der Höchheimer Straße befindet sich ein Ausstellungsgelände mit ungewöhnlichen Skulpturen für Gräber, die dem Autofahrer direkt ins Auge fallen. Ihr inzwischen nach Brasilien ausgewanderter Bruder hat die Steine entworfen und aufgestellt. Darunter Adler und andere Tiere, "ein Stein mit einem Falken ging sogar schon in die Vereinigten Emirate".

Die Einwohner des protestantisch geprägten Dorfes seien sehr offen, beteuert Melanie Nieder.  "Wer hier herzieht, wird rasch integriert". Allerdings wurde in den vergangenen zehn Jahren nicht ein Haus gebaut und Rothausen leide wie viele andere Dörfer im ländlichen Raum unter Einwohnerschwund. Sie möchte aber auf keinen Fall hier wieder wegziehen.

Kleinere Ortschaft

Ob das auch der Bewohner sagt, der in dem Dorf lebt, das auf dem Suchbild zu sehen ist und der uns über seinen Wohnort einiges zu erzählen hat. Wie zu erkennen ist, handelt es sich wieder um eine kleinere Ortschaft. Auffällig ist der kleine See in der Mitte, und wer könnte im Hintergrund die Gemeinde mit dem Gewerbegebiet vor den Toren sein? So das müsste eigentlich genügen, um … zu erkennen.

Auch in diesem Sommer haben wir eine Sommerserie vorbereitet. Wir präsentieren diesmal Luftaufnahmen von kleineren Ortschaften im Landkreis und fragen, um welchen Ort es sich handelt. Antworten bitte per E-Mail an redaktion.rhoen-grabfeld@mainpost.de (Einsendeschluss ist Donnerstag, 29. August, 23.30 Uhr) oder als Postkarte an Main-Post, Industriestraße 8, 97616 Bad Neustadt (Einsendeschluss: Donnerstag, 29. August). Unter allen Teilnehmern verlosen wir am Ende der Sommerserie fünf Dirk-Nowitzki-Biographien und einen Tankgutschein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Preises nicht möglich.

            

          

Schlagworte

  • BadNeustadt
  • Eckhard Heise
  • E-Mail
  • Gerät
  • Kinder und Jugendliche
  • Kirchweih
  • Landwirtschaft
  • Pfingsten
  • Postkarten
  • Rothausen
  • Traktoren
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!