SULZFELD

Spielt im Schloss bald die Musik?

Bevor aus dem historischen Gemäuer eine Begegnungsstätte werden kann, müssen Bedarf und Wirtschaftlichkeit ermittelt werden. Es gibt eine Reihe von Nutzungsideen.
Ein erster Fahrplan für eine spätere Nutzung des Sulzfelder Schlosses erarbeitete der Gemeinderat in Zusammenarbeit mit zwei beauftragten Fachleuten. Foto: Foto: Michael Petzold
Das große Vorhaben steckt zwar noch in den Kinderschuhen, die ersten Weichen zur Sanierung und künftigen Nutzung des Sulzfelder Schlosses hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung aber gestellt. Zusammen mit Projektentwickler Thomas Kästle von der eloprop GmbH und Stephanie Pettrich von der Firma Identität & Image wurde ein erster Fahrplan festgelegt. Wobei beide Fachleute aber betonten, dass es sich zunächst nur um Ideen handelt, deren Machbarkeit geprüft werden müsse.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen