RHÖN-GRABFELD/GERSFELD

Sportler und Wanderer fühlen sich wohl

Das Loipenzentrum am Roten Moor, früher bekannt als Loipe Schwabenhimmel, hat sich zu dem Langlaufzentrum in der Rhön gemausert. Ob sportlich ambitionierter Langläufer, Wochenendausflügler oder Winterwanderer das Rote Moor erfreut sich großer Beliebtheit.
Ob klassischer Laufstil oder freie Technik, die Bedingungen am Roten Moor sind für beide Laufstile ideal. Breite Waldschneisen wurden angelegt, um großzügige Loipen anzulegen. Foto: FOTO Marion Eckert
Dabei war die Ausgangssituation 1997 gar nicht so rosig. Langlauf war in der Hochrhön auf einer Höhenlage von 800 bis 900 Meter im Bereich des Heidelsteins an der hessisch-bayerischen Grenze nur eingeschränkt möglich. Die Ursache waren zu enge Waldschneisen im überwiegend vorhandenen. Auch die Loipenpflege war nicht optimal. Die Loipen wurden von Mitarbeitern des Bauhofs der Stadt Gersfeld mit einem technisch veralteten Gerät präpariert und sie erfolgte nachrangig nach dem Räumen der Straßen in der Stadt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen