BAD KÖNIGSHOFEN

Steigende Nitratwerte werden zum Problem

Die Nitratwerte beim Brunnen I im Haubachtal liegen knapp unter dem Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter. Da besteht dringender Handlungsbedarf.
Düngung mit Gülle kann auch ein Problem für die Qualität des Trinkwassers sein. Jetzt gelte es Wege zu finden, wie durch grundwasserschonende landwirtschaftliche Methoden der Nitratwert mittelfristig gesenkt werden kann. Foto: Foto: Ingo Wagner/dpa
„Die Nitratwerte beim Brunnen I im Haubachtal liegen derzeit knapp unter dem Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter, da müssen wir dringend etwas tun, denn dieser Brunnen fördert die höchste Wassermenge.“ Das sagte Susanne Katzenberger vom Wasserzweckverband Gruppe Mitte bei der Verbandsversammlung am Dienstagnachmittag im Sitzungssaal des Rathauses. Dem stimmten die Verbandsräte voll und ganz zu. Deshalb soll schnellstens eine Versammlung mit der Wasserwirtschaftverwaltung, Regierung von Unterfranken, dem Bauernverband, den Eigentümern und den betroffenen Landwirten stattfinden. „Bei solch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen