Stetten

Stetten: Das neue Gänseteich-Becken ist den Räten zu klein

Ausführungsplanung im Dorfzentrum Stetten wird nochmals geändert. Auch in Sondheim soll sich viel bewegen.
Becken zu klein: Nicht wirklich zufrieden waren die Gemeinderäte, als sie die Dimensionen des neuen Beckens am „Gänseteich“ sahen. Foto: Marc Huter
Mit einer Baustellenbesichtigung begann die Sitzung des Gemeinderates Sondheim in Stetten. Zusammen mit Henry Kiesel und Monika Bader vom Planungsbüro Planidee Franken machte sich das Gremium ein Bild von der Dorfplatzneugestaltung in Stetten. Womit das Gemeindeoberhaupt nicht gerechnet hatte: Nach kontroverser Diskussion, angestoßen vom 2. Bürgermeister Dietmar Zink, wurde nochmals die Ausführungsplanung für den „Gänseteich“ geändert.Im Kern drehte sich die Diskussion um das nunmehr 20 Quadratmeter große Becken aus Edelstahl, das vor einigen Wochen im Bereich der ehemaligen Teichanlage montiert wurde.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen