Bad Königshofen

Straße „Am Bahnhof“: Stadt baut Wendehammer für Müllautos aus

Erleichterung bei den Anwohnern: Sie müssen ihre Mülltonnen nicht zu einem Sammelplatz bringen. Allerdings kommen auf sie auch gewisse Pflichten zu.
Ganz schön eng: Müllfahrzeuge dürfen nicht mehr rückwärts in die Straße „Am Bahnhof“ fahren. Dafür ist sie ganz einfach zu schmal. Foto: Stadt Bad Königshofen
Wenn Müllfahrzeuge rückwärts in eine schmale Straße einfahren müssen, weil es dort keine Wendemöglichkeit gibt, kann das gefährlich werden. Deshalb hat das für den Landkreis Rhön-Grabfeld zuständige Kommunalunternehmen verschiedene Straßen daraufhin untersucht, ob sie über die neuerdings vorgeschriebene Mindestbreite von 3,55 Meter verfügen. Unter den untersuchten Zufahrtswegen war auch die 250 Meter Stichstraße „Am Bahnhof“ in Bad Königshofen, die die Müllabfuhr nicht mehr rückwärts anfahren will, da dies laut den gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften nicht mehr zulässig ist. Stattdessen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen