MELLRICHSTADT

Stromanbieter EnerGen Süd ist pleite: Ersatzversorgung

Nicht einmal ein Jahr nach der Pleite von TelDaFax hat es nun mit der EnerGen Süd eG aus Ulm den nächsten Stromhändler erwischt - mit Folgen für Mellrichstadt.
Von wegen einfach günstiger Strom: Das Überlandwerk Rhön hat TelDaFax zum 1. April den Netz-Zugang gekündigt. Eine Ersatzversorgung durch das ÜW Rhön sichert jedoch die Stromlieferung an die Kunden. Foto: Foto: Gerhard Fischer
Nicht einmal ein Jahr nach der Pleite von TelDaFax hat es nun mit der EnerGen Süd eG aus Ulm den nächsten Stromhändler erwischt - mit Folgen für Mellrichstadt. Die nicht kostendeckende Preisstrategie führte zu einem schnellen K.O. der Energiegenossenschaft. Der kommunale Versorger Überlandwerk Rhön (ÜW Rhön) übernimmt für die in seinem Netzgebiet befindlichen, circa 300 Kunden seit 1. März die Strombelieferung. Mit einem sehr aggressiven Preiskampf startete die EnerGen Süd eG wie Phönix aus der Asche. Auch vom heimischen Stromversorger ÜW Rhön konnte die Energiegenossenschaft Kunden gewinnen, in Bad ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen