REGION MAIN-RHÖN

Stromtrasse: Jeder kämpft für sich

Das Stimmungsbarometer zeigt Rot. Egal, wo die geplante Stromtrasse Suedlink auf den Tisch kommt, überall sind die Verantwortlichen regelrecht empört über das riesige Netzausbauprojekt direkt vor ihrer Haustür. Und die Bürger ja sowieso. Die Reaktionen sind ähnlich: Bei uns nicht, weil ...
Das Stimmungsbarometer zeigt Rot. Egal, wo die geplante Stromtrasse Suedlink auf den Tisch kommt, überall sind die Verantwortlichen regelrecht empört über das riesige Netzausbauprojekt direkt vor ihrer Haustür. Und die Bürger ja sowieso. Die Reaktionen sind ähnlich: Bei uns nicht, weil ... Auch wenn es niemand offen sagt, im Umkehrschluss heißt das immer auch: Woanders passt die Trasse besser hin. Die Reise durch die Landkreise, die direkt von der geplanten Stromtrasse uedlink betroffen sind, beginnt in Fulda. „Wir dürfen die Menschen nicht an der Energiewende irre machen“, sagte Landrat Bernd ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen