Sulzfeld

Sulzfeld: Bürgermeister zieht bald in ein größeres Büro

Im Haus des Gastes in der Dorfmitte sind Umbauten geplant. Dazu gehört auch ein Aufzug zur Barrierefreiheit. Klares Nein der Gemeinderats zu Probebohrungen nach Gips.

Einhellig abgelehnt hat der Sulzfelder Gemeinderat Probebohrungen der Iphofener Firma Knauf, die in der Gemarkung des Gemeindeteils Kleinbardorf nach Gipsvorkommen suchen  will. "Wir brauchen hier kein Abbaugebiet", sagte dazu Bürgermeister Jürgen Heusinger auf Nachfrage dieser Redaktion und erinnerte an den eh schon hohen Landverbrauch durch den anstehenden Bau der Umgehungsstraße. Zudem sei die Wahrscheinlichkeit, hier etwas zu finden, sowieso gleich Null. Im Gegensatz zu Sulzfeld hatte sich der Gemeinderat der Nachbargemeinde Großbardorf damit einverstanden erklärt, an zwei Stellen Probebohrungen zuzulassen.    

Bald Gemeindearchiv im Bürgermeisterzimmer

Ein deutlich größeres Büro wird Bürgermeister Heusinger nach dem Umbau der ehemaligen Räume der Sparkasse im Haus des Gastes in der Dorfmitte beziehen können. In dem von ihm bislang genutzten Zimmer soll ein Gemeindearchiv eingerichtet werden. Der ehemalige Schalterraum wird künftig auch für die Unterbringung der Vereinsfahnen Verwendung finden. Außerdem gibt es die Überlegung, in das Haus des Gastes einen Aufzug einzubauen, um die Barrierefreiheit in dem Gebäude zu erreichen. Der Sitzungssaal des Gemeinderates liegt nämlich in einem oberen Stockwerk. Wie so ein Umbau bewerkstelligt werden kann, will Heusinger vor Ort im Rathaus in Strahlungen in Erfahrung bringen, wo ebenfalls ein Aufzug installiert wurde.

Gibt es einen Interessenten für das Gelände des ehemaligen Tiergehege? 

Weil neue Grenzwerte in Kraft getreten sind, wird für die Kläranlage eine neue Dosieranlage für die Phosphatfällung benötigt. Die Kosten belaufen sich auf rund 22 000 Euro.  Der Gemeinderat billigte den Kauf der Anlage ebenso wie alle Anträge mit baulichem Charakter. Dazu gehört die Errichtung einer Terrassenüberdachung in Sulzfeld, der Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Carport und Garage in Leinach, der Neubau eines Wohnhauses mit Garage in Sulzfeld und ein Carport mit Lagerraum und Eingangsüberdachung sowie einer Terrassenüberdachung in Sulzfeld. Reine Formsache war die Zustimmung zum "Sondergebiet Einzelhandel Bamberger Straße" in Bad Königshofen. 

Und dann gab es auch noch einen Punkt, der nicht auf der Tagesordnung stand. Nachdem die Gemeinde nach Ablauf einer Erbpacht wieder im Besitz des Geländes ist, auf dem einst ein Tiergehege stand, wird nun ein Interessent gesucht, der das Gelände künftig touristisch nutzen will. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sulzfeld
  • Michael Petzold
  • Bau
  • Bauwesen und Bauwerke
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erbpacht
  • Garagen
  • Gebäude
  • Geschichte
  • Jürgen Heusinger
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Terrassenüberdachungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!