KLEINBARDORF

Trauer um Wilhelm Behr

Am 24. Juni wäre Wilhelm Behr in Kleinbardorf 81 Jahre alt geworden, vor wenigen Tagen ist er nach einem Sturz von einem Kirschbaum im Garten an den Folgen des Unfalls gestorben.
80-jährig starb Wilhelm Behr in Kleinbardorf. Foto: Foto: Josef Kleinhenz
Am 24. Juni wäre Wilhelm Behr in Kleinbardorf 81 Jahre alt geworden, vor wenigen Tagen ist er nach einem Sturz von einem Kirschbaum im Garten an den Folgen des Unfalls gestorben. Sein Tod wurde in Kleinbardorf mit Bestürzung und Trauer aufgenommen. Vorbildlich hatte sich Wilhelm Behr einst für das Gemeinwohl eingebracht. Ehrenamtlich engagierte er sich 24 Jahre lang, also vier Wahlperioden, im Gemeinderat. Nach der Gebietsreform war er im Ratsgremium von Sulzfeld vertreten, um die Interessen seines Heimatortes Kleinbardorf wahrzunehmen. Für eine Amtsperiode stand er in den 80er Jahren auch an der Spitze ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen