Merkershausen

Trockener Januar, nasser Februar in Rhön-Grabfeld

Das neue Jahr startete im Landkreis Rhön-Grabfeld schon wieder mit viel zu wenig Niederschlägen.
Und schon wieder hat es im Januar zu wenig geregnet. Das Bild zeigt Wetterbeobachter Hilmar Mauer im Mai vergangenen Jahres. Foto: Archivfoto Michael Petzold

Das neue Jahr hat begonnen wie das alte aufgehört hat. Mit viel zu wenig Regen. Das zeigen jedenfalls die Aufzeichnungen von Hilmar Mauer, der im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes mit Hilfe einer mit meteorologischen Geräten ausgestatteten Station in seinem Garten Niederschläge und Temperaturen misst.

Gerade einmal 25,12 Liter auf den Quadratmeter hat es im Januar geregnet. Das war etwas mehr als die Hälfte des auf 30 Jahre gerechneten Mittelwerts von 46,5 Liter für diesen Monat. Die 25,12 Liter bedeuten darüber hinaus das zweitniedrigste Ergebnis der letzten zehn Jahre. Nur 2017 mit 14,9 Litern hatte es noch weniger geregnet.     

Verhältnismäßig viel Regen bislang im Februar

Etwas positiver fällt dagegen das Zwischenergebnis aus dem Februar aus. Stand 11. Februar hatte es 35,28 Liter geregnet, damit ist jetzt schon fast das langjährige Mittel von 36,8 Litern erreicht. Das ist zu diesem frühen Zeitpunkt schon nach 2016, als es den ganzen Monat über 60,5 Liter geregnet hatte, die zweithöchste Menge in den vergangenen zehn Jahren.

Keine große Überraschung ist die Durchschnittstemperatur im Januar 2020. Die lag mit 2,03 Grad Celsius deutlich über dem Langzeitmittel von 0,2 Grad. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Merkershausen
  • Michael Petzold
  • Deutscher Wetterdienst
  • Meteorologie
  • Niederschlag
  • Regen
  • Wetterdienste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!