Wollbach

Tschernobyl-Kinder: Winken und Tränen zum Abschied

Die 28. Kindererholung für die Kinder aus Shitkowitschi ist zu Ende.
In Wollbach wurden die Tschernobylkinder mit Tränen und Winken verabschiedet.  Foto: Stefan Zehfuß
Die Tschernobylkinder der 28. Kindererholung des Wollbacher Hilfsvereins sind am vergangenen Samstag pünktlich um 10 Uhr in ihre Heimat zurückgefahren. Voraus gingen rührende Abschiedsszenen, bei denen auch einige Tränchen bei den Tschernobylkindern, aber auch bei den deutschen Gasteltern flossen. Man merkte, dass in den drei Wochen der Erholung bei den meisten eine schöne Freundschaft entstanden ist. Nach 24 Stunden Fahrt wurden Kinder und Betreuer in Shitkowitschi glücklich von ihren Angehörigen oder den Pflegeeltern in Empfang genommen. Die Leiterin, Ludmila Anoschko, schrieb an Stefan Zehfuß kurz und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen