BURGWALLBACH

Tschernobyl-Kinder brauchen Vitamine und frische Luft

„Es ist schön, dass es doch geklappt hat und wir wieder Kindern aus Shitkowitschi einen Erholungsaufenthalt in unserer gesunden Rhöner Luft bieten können“: Es sei wirklich in diesem Jahr auf dem letzten Drücker gewesen, dass sich nun weitere Gasteltern gefunden hätten, um wieder 40 Kindern zu ...
Für den Vorsitzenden Stefan Zehfuß ist es eine Herzensangelegenheit, gemeinsam mit seinen Mitstreitern vom Verein „Kinder aus Shitkowitschi-Hilfe nach Tschernobyl“ Kindern aus der verstrahlten weißrussischen Region einen unbeschwerten ... Foto: Foto: Manfred Zirkelbach
„Es ist schön, dass es doch geklappt hat und wir wieder Kindern aus Shitkowitschi einen Erholungsaufenthalt in unserer gesunden Rhöner Luft bieten können“: Es sei wirklich in diesem Jahr auf dem letzten Drücker gewesen, dass sich nun weitere Gasteltern gefunden hätten, um wieder 40 Kindern zu dreiwöchigen Ferien in der Rhön zu verhelfen, sagte der Vorsitzende des Vereins „Kinder aus Shitkowitschi – Hilfe nach Tschernobyl“, Stefan Zehfuß (Wollbach) beim Vorbereitungstreffen der Gasteltern in Burgwallbach.