Oberelsbach

Umschwung im Oberelsbacher Gemeinderat

Im neuen Sitzungssaal im sanierten Rathaus von Oberelsbach werden künftig acht neue Gemeinderäte tätig werden.
Im neuen Sitzungssaal im sanierten Rathaus von Oberelsbach werden künftig acht neue Gemeinderäte tätig werden. Foto: Marc Huter

Ohne Bürgermeisterwahl, die erst wieder im Jahr 2022 stattfindet, richteten sich im Markt Oberelsbach alle Augen auf die Neuwahlen des Marktgemeinderates. Traditionell stellt in Oberelsbach jeder der fünf Ortsteile eine Ortsteilliste auf. Zwar gab es im Vergleich zu den Wahlen vor sechs Jahren keine Veränderung in der Sitzverteilung für die einzelnen Wählergruppen, ein personeller Umschwung im Marktgemeinderat steht nun trotzdem an. Mit acht neuen Gemeinderatsmitgliedern wird das 14-köpfige Gremium mehrheitlich neu besetzt sein.

Drei neue aus Oberelsbach

Vier Sitze entfielen wie in der Wahlperiode zuvor auf die Wählervereinigung Oberelsbach. Mit dem amtierenden zweiten Bürgermeister Klaus Spitzl (1220 Stimmen) verbleibt nur noch ein Oberelsbacher Kandidat der bisherigen Oberelsbacher Besetzung im kommunalen Entscheidungsgremium. Auf Anhieb gelang es den Neubewerbern Martin Mandewirth, David Bott, und Katharina Kaufmann mehr Stimmen auf sich zu vereinen als die nunmehr scheidenden Gemeinderäte Monika Eckert und George Hille. André Hahn hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Die meisten Stimmen erhielt Mandewirth mit 1285 Stimmen knapp vor David Bott (1284 Stimmen). Für eine Überraschung sorgte Katharina Kaufmann, die mit 1196 Stimmen von Listenplatz 8 aus auf Platz 4 hochgewählt wurde und damit erstmals in den Marktgemeinderat einziehen wird.

Bei der Wählergemeinschaft Unterelsbach hatten sich im Vorfeld der amtierende 3. Bürgermeister Dietmar Hesselbach und der langjährige Gemeinderat Georg Warnke nicht mehr zur Wahl gestellt. Ihren Platz nehmen nun Björn Denner (977 Stimmen) und Holger Klemm (897 Stimmen) ein. Kathrin Hofmann erhielt mit 1231 Stimmen große Unterstützung für eine zweite Amtsperiode.

Sven Breunig für Josef Koln

Die Bürgervereinigung Weisbach wird weiterhin von Thomas Weigand (873 Stimmen) und Alexander Dietz (807 Stimmen) im Marktgemeinderat vertreten werden. Den Platz von Marco Kleinhenz, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, nimmt Martin Kaufmann (762 Stimmen) mit einem deutlichen Vorsprung vor der Viertplatzierten Anne-Rose Denzel ein.

Nachdem in Ginolfs der langjährige Gemeinderat Josef Kolb nicht mehr angetreten war, schafften Amtsinhaber Sebastian Schrenk (736 Stimmen) sowie Sven Breunig mit der stattlichen Stimmenzahl von 875 Stimmen den Einzug in den Gemeinderat.

Spannend wurde es in Sondernau, wer die Nachfolge von Michael Tulit, der sich nach einer Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stellte, antritt. Das Ergebnis: Mario Weigand (605 Stimmen) wird künftig die bisherige Gemeinderätin Caroline Borst (1086 Stimmen) auf dem Weg in den Oberelsbacher Sitzungssaal begleiten. Mario Weigand war in der Liste ebenfalls nur auf Platz 7 gesetzt, erhielt jedoch die zweithöchste Anzahl an Stimmen innerhalb der Liste der Wählervereinigung Sondernau.

Aufgrund technischer Probleme wurde in der gestrigen Tabelle zur Landratswahl das Ergebnis für Oberelsbach nicht abgebildet. Demnach sind in Oberelsbach 2192 Wähler registriert, wovon 1519 und damit 69,30 an der Wahl teilnahmen. Thomas Habermann (CSU) erhielt 1118 Stimmen und damit 75,08 Prozent, Yatin Shah, (GRÜNE) erreichte 149 Stimmen und damit 10,01 Prozent, Thorsten Raschert (SPD) erhielt 116 Stimmen und 7,79 Prozent, für Schenk Graf von Stauffenberg (FDP) stimmten 106 Oberelsbacher, was 7,12 Prozent bedeutet.

Rückblick

  1. Anja Seufert: Die letzte Amtswoche hatte es noch in sich
  2. Warum Ulrich Waldsachs bis zum letzten Tag im Rathaus war
  3. Liebst: „Glück ist gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis“
  4. Richard Knaier: Bürgermeister mit Optimismus und sozialer Ader
  5. Was Kurt Back nach 30 Jahren politischer Arbeit noch bewegt
  6. Was für Karola Back als Bürgermeisterin wunderbar war
  7. Agathe Heuser-Panten: Bewährtes erhalten, Neues gestaltet
  8. Altrichter blickt stolz auf seine Arbeit als Bürgermeister
  9. Kommentar: "Fingerspitzengefühl" als Zauberwort
  10. Fabian Köth verzichtet auf Stadtratsmandat in Bad Königshofen
  11. Doch zwei Vertreter der Liste Rothausen im Höchheimer Rat
  12. CSU verliert absolute Mehrheit im Kreistag
  13. Sandberg: Sonja Reubelt im Amt bestätigt
  14. Schönau: Erste Bürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde
  15. Menninger: "Nicht gerade überzeugendes Ergebnis"
  16. Ergebnisse aus Oberelsbach
  17. Saal hat mit Conny Dahinten erstmals eine Bürgermeisterin
  18. Nur ein Kandidat: Nicht immer sind es mehr als 90 Prozent
  19. Kommunalwahl 2020: Warum alles anders war als sonst
  20. Die lange Wahlnacht von Mellrichstadt
  21. Feiern nach der Kommunalwahl Feiern trotz Coronavirus
  22. Bad Königshofen: „Team 2020“ mit drei Abgeordneten im Stadtrat
  23. Rhön-Grabfeld: Habermanns Herausforderer letztlich chancenlos
  24. Verwirrung um Zusammensetzung des Bad Neustädter Stadtrats
  25. Wülfershausen: Wolfgang Seifert bleibt im Amt
  26. Für Gerd Jäger war es doch eine Zitterpartie
  27. Umschwung im Oberelsbacher Gemeinderat
  28. CSU mit sieben Stadträten im Bischofsheimer Stadtrat
  29. Hendungen: Florian Liening-Ewert klar wiedergewählt
  30. Willmars: Für alle Gemeindeteile arbeiten
  31. Kommentar: Keine Überraschung
  32. Landratswahl: Die Siegesfeier fiel Corona zum Opfer
  33. Kommentar: Fairer Wahlkampf mit überraschendem Ergebnis
  34. Kommentar: Im Stil des guten Miteinanders weitermachen
  35. Michael Kraus ist Wahlsieger in Mellrichstadt
  36. Michael Werner triumphiert bei Bürgermeisterwahl
  37. Kommentar: Klarer Auftrag für klaren Wahlsieger
  38. Wahl: Michael Schnupp setzt sich überraschend in Fladungen durch
  39. Rhön-Grabfeld: Straub siegt hauchdünn, Anja Seufert abgewählt
  40. Kommentar: Im Corona-Schatten
  41. Thomas Helbling (CSU) verteidigt Chefsessel in Bad Königshofen
  42. Michael Werner zum Bad Neustädter Bürgermeister gewählt
  43. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen in Rhön-Grabfeld
  44. Live-Ticker zur Kommunalwahl in Rhön-Grabfeld
  45. Corona: Keine zentrale Wahlparty am Sonntagabend in Mellrichstadt
  46. Coronavirus: Parteien sagen Wahlkampfauftritte am Marktplatz ab
  47. Wahlplakat in Burglauer: Geister der vergangenen Wahl
  48. Wahl im Altlandkreis Mellrichstadt: 396 Kandidaten füllen 28 Listen
  49. Einladung zur NEO-Ortsteilwanderung
  50. Landkreis: Vor sechs Jahren gab es nur zwei Landratskandidaten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oberelsbach
  • Marc Huter
  • André Hahn
  • Bürgermeisterwahlen
  • Ginolfs
  • Klaus Spitzl
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Neuwahlen
  • Ortsteil
  • Politische Kandidaten
  • Sondernau
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Unterelsbach
  • Wahlen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!