Herschfeld

VdK Herschfeld ehrt langjährige Mitglieder und Aktivposten

Beim Sozialverband VdK Herschfeld wurde Berthold Früh (6. von links) für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurden noch Dieter Freibott (2. von links) und Dorothea Kallinich (4. von links) für ihren 20-jährigen ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Dazu gratulierten (von links) Kreisgeschäftsführerin Lydia Vorndran, Elisabeth Bürger, Franz Josef Rösch, Vorsitzender Robert Horz, Hannelore Bürgermeister und 2. Bürgermeisterin Rita Rösch. Foto: Katharina Rösch

Bei der Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes VdK Herschfeld standen Ehrungen im Mittelpunkt. Zu Beginn danke der Vorsitzende Robert Horz allen Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung und harmonische Zusammenarbeit. Die Kreisgeschäftsführerin Lydia Vorndran führte an, dass immer mehr Menschen auf der Strecke blieben, abgehängt und an den Rand der Gesellschaft gedrängt würden.

Sie führte beispielgebend einige strukturelle Ursachen auf. Seit Mai diesen Jahres läuft auch die bundesweite Kampagne des Sozialverbandes VdK „Rente für alle“. Das Ziel des Sozialverbandes VdK ist eine gerechte Rente für alle. Diese Kampagne habe auch zu einem Mitgliederzuwuchs wie noch niemals zuvor in der über 70-jährigen Verbandsgeschichte des VdK geführt, merkte Vorndran an.

Rösch: Gut, dass der VdK die Finger in die Wunden legt

Deshalb sei es wichtig, dass der Sozialverband VdK Präsenz zeige und dies am 28. März 2020 mit einer großen VdK-Demonstration in München verdeutlicht. Vorndran sprach an alle Mitglieder die Einladung aus, an dieser Großveranstaltung teilzunehmen und sich in der Kreisgeschäftsstelle unter Tel. (09771) 2469 anzumelden.

Lydia Vorndran dankte allen ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern im Ortsverband sowie dem Vorsitzenden Robert Horz mit seinem Vorstandsteam. 2. Bürgermeisterin Rita Rösch erinnerte daran, dass der VdK als größter Sozialverband mit deutschlandweit mehr als 2 Millionen Mitgliedern eine wichtige Rolle spiele. Rösch freute sich auch, dass es in Bad Neustadt aktive Ortsverbände gibt, die bereit, sind die Finger in Wunden zu legen, wo es Dinge zu verbessern oder zu verändern gibt. Dabei brachte sie auch das Thema Barrierefreiheit ins Gespräch.

Auszeichnungen für Mitglieder des VdK Herschfeld

Eine größere Zahl an Mitgliedern wären eigentlich an diesem Nachmittag geehrt worden, aber aus Krankheits- und Altersgründen war es einigen nicht möglich, an der Versammlung teilzunehmen, sodass die Ehrung seitens der Vorstandschaft nachgereicht wird. Darunter wäre auch eine Person für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt worden.

Die Kreisgeschäftsführerin Lydia Vorndran zeichnete gemeinsam mit dem Vorsitzenden Robert Horz Berthold Früh für 20 Jahre Treue zum VdK Herschfeld mit der Treuenadel und der Ehrenurkunde aus. Danach wurden Dieter Freibott und Dorothea Kallinich für ihren 20-jährigen ehrenamtlichen Einsatz mit einem Gutschein, Ehrennadel und Urkunde geehrt. Dieter Freibott war Beisitzer, stellvertretender Vorsitzender, Vorsitzender und wieder Stellvertreter, sowie Schriftführer. Dorothea Kallinich wirkte als Kassiererin und zeitweise auch als Schriftführerin.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Herschfeld
  • Katharina Rösch
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Freude
  • Gerechtigkeit
  • Herschfeld
  • Mitglieder
  • Ortsverbände
  • Sozialverband VdK
  • Sozialverbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!