Bad Neustadt

VdK Kreisverband Rhön-Grabfeld  lädt ein zur Großdemonstration

Bei einem Pressegespräch in der VdK Kreisgeschäftsstelle erläuterte Kreisgeschäftsführerin Lydia Vorndran die Eckpunkte zur "Rente für alle gegen die wachsende Altersarmut". Alle sollen einzahlen, für sie alle muss es eine gemeinsame solidarische Rentenversicherung geben, heißt es in der Pressemitteilung. Es müssten spürbare Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner geben. Die hohen Abschläge müssten weg. Die Doppelbesteuerung und -verbeitragung bei Renten, sowie privater und betrieblicher Vorsorge müsse beendet werden, das Rentenniveau auf über 50% angehoben werden. Dies sind die grundlegenden Forderungen des VdK Sozialverbandes. Deshalb lud Vorndran zur Demo am 28. März in München ein. Interessierte können sich  bei der VdK-Kreisgeschäftsstelle unter Telefon 09771/2469 anmelden, um mit zur Großdemonstration in München zu fahren. Es entstehen für die Teilnehmer keine Fahrtkosten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Katharina Rösch
  • Renten
  • Sozialverbände
  • VdK Kreisverband Rhön-Grabfeld
  • VdK Kreisverbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!