Bad Neustadt

Verein der Freunde des Rhön-Gymnasiums bestätigt Vorstand

In der Jahresversammlung des Vereins der Freunde des Rhön-Gymnasiums berichtete Vorsitzender Siegfried Voll von einem Zuwachs an Mitgliedern. Aktuell sind es 177, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist es, Kontakt zu ehemaligen Schülern zu halten. So waren in diesem Jahr zehn frühere Abiturjahrgänge zu Besuch in „ihrer“ Schule und informierten sich über die bereits durchgeführten oder noch im Rahmen der Generalsanierung des Rhön-Gymnasiums geplanten baulichen Veränderungen.

Wie in den vergangenen Jahren konnten durch die Dirk-Werling-Stiftung mehrere Projekte aus dem Bereich „Jugend forscht“ gefördert werden. Auch 2018 wurde bei der Verabschiedung des Abiturjahrgangs ein Sprachenpreis für die beste Leistung in den modernen Fremdsprachen gestiftet. Ebenso stellte ein Mitglied drei Sozialpreise für besonderes soziales Engagement zur Verfügung. Zwei Kunst- und zwei Musikpreise gab es für hervorragende Leistungen im Theaterensemble sowie auf musikalischem Gebiet. Von einem weiteren Mitglied wurde eine langjährige Stiftung eingerichtet, die ab 2019 die Verleihung eines Förderpreises in Musik vorsieht. Erfreulich ist auch, dass die Abituria 2018 einen Teil des Reinerlöses ihrer Abschlussfeier dem Verein der Freunde gespendet hat.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Ehemalige berichten“ stellen ehemalige Schüler ihren beruflichen Werdegang und ihre Tätigkeit vor. Dies geschah dieses Jahr durch einen viel beachteten Vortrag über das Thema „Das belohnte Gehirn“ von Dr. Wolfram Schultz (Abiturjahrgang 1964), Professor für Neurowissenschaften an der Universität Cambridge und Mitglied der britischen Royal Society.

Vom Verein wurden zahlreiche Projekte der Schule finanziell unterstützt, darunter insbesondere der Aufbau einer Schülerbibliothek sowie die großzügige Ausstattung des neuen Übungsstundenkonzeptes. Gefördert wurde auch der Vortrag von Professor Dr. Helmut Müller-Enbergs, Berlin, der zum wiederholten Male als langjähriger und gern gesehener Gast an der Schule über die Staatssicherheit der DDR referierte.

Bei der anschließenden Vorstandswahl wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Dem Vorsitzenden Siegfried Voll stehen somit auch weiterhin Hartmut Brunner als Zweiter Vorsitzender, Wolfgang Öchsner als Schriftführer und Gabriele Groß als Kassenwartin zur Seite. Kassenprüfer sind weiterhin Oliver Fuchs und Robert Bieber.

Schulleiterin Dr. Kerstin Vonderau berichtete aus dem aktuellen Schulleben. An Erfreulichem konnte sie vermelden, dass das Rhön-Gymnasium die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) erhalten hat. Nur etwa vier Prozent aller Schulen in Deutschland haben diesen Titel im Profil.

Teilnahme am Landeswettbewerb Fremdsprachen, Vorlesewettbewerb auch in englischer Sprache, bilingualer Unterricht, das Projekt „Jugend debattiert“, Kommunikation mit den Eltern über einen geschützten Bereich der neuen Homepage, Fertigstellung der Pausenhalle, die von Lehrkräften im Rahmen der Ganztagsbetreuung angebotene individuelle Lernzeit und das Online Bestellsystem für das Mensaessen waren weitere wichtige Punkte. Um Vertretungsstunden sinnvoll zu gestalten, wurden auf Initiative des neuen Schulentwicklungsteams mobile Holzboxen mit Übungsmaterial angeschafft.

Die Schulleiterin schloss mit der Information, dass sie sich freut, dass der Frankreichaustausch künftig durch die Kooperation mit der Realschule auf einer gesicherten Basis steht. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Bilinguale Erziehung
  • Bilingualismus
  • Fremdsprachen
  • University of Cambridge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!