HENDUNGEN

Vom Tete-a-Tete zur lebendigen Verbindung

Die Partnerschaft zwischen Hendungen und Verovice ist 22 Jahre alt. An dem Besuch aus Mähren nahmen viele Jüngere teil – ein Indiz für eine Verbindung für die Zukunft?
Musik lieferte die Initialzündung für die Partnerschaft zwischen Hendungen und Verovice und steht auch beim jüngsten Treffen wieder stark im Vordergrund. Foto: Foto: Eckhard Heise
Musik verbindet: Diese im Grunde abgedroschene Phrase hat ihre ganz besonderen Wahrheiten. Denn die 22-jährige Partnerschaft zwischen Hendungen und dem mährischen Verovice geht in erster Linie auf den Kontakt der Kapellen aus den beiden Ortschaften zurück. Vier Tage in Rhön-Grabfeld Längst ist aus dem musikalischen Tete-a-Tete eine lebendige Verbindung geworden, die jetzt in einem weiteren viertägigen Besuch einer Reisegruppe mündete. Die ausgelassene Stimmung beim Beisammensein darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es auch noch Vorbehalte zu dieser Partnerschaft mit Deutschland in der ...