Windshausen

Vor 70 Jahren Kommunion gefeiert

Gut gelaunt feierten die 80-jährigen Windshäuser ihr Wiedersehen und ihre Gnadenkommunion. Foto: Brigitte Chellouche

Gut gelaunt traf sich ein kleine Gruppe von Windshäusern in der alt eingesessenen Traditionswirtschaft Alte Schmiede in der Mitte des Dorfes. Es waren Damen und Herren, die einiges gemeinsam hatten. So feierten sie alle im Laufe des Jahres ihren 80. Geburtstag, außerdem begingen den 70. Jahrestag ihrer Erstkommunionfeier, die Gnadenkommunion. Sie alle stammen aus Windshausen, besuchten hier die Schule und die meisten verbrachten hier ihr Leben. Das Besondere an der diesjährigen Feier jedoch ist das Jubiläum der Windhäuser Kirche St. Bonifatius,  die 130 Jahre alt ist. In dieser Kirche feierte die Gruppe gemeinsam vor 70 Jahren ihre Erstkommunion.

Seit 1983 trifft sich die sympathische Gruppe alle fünf Jahre in Windshausen. Organisiert wird das Treffen von Otto Weigand, der auch diesmal den Tag durchgeplant hatte.

Vor dem Mittagessen im Gasthaus ging es bei den  Begrüßungen hoch her. Danach begaben sich die Männer und Frauen auf einen Spaziergang zum Friedhof. Bei Kaffee und Kuchen wurden die Erinnerungen aufgefrischt und die Neuigkeiten ausgetauscht, bevor man gegen Abend den Dankgottesdienst zur Feier der Gnadenkommunion in der St. Bonifatiuskirche, der von Dekan Andreas Krefft zelebriert wurde, besuchte. Danach klang das Klassentreffen der 80-Jährigen von Windshausen langsam aus. Bis Otto Weigand in fünf Jahren wieder einlädt.

Schlagworte

  • Windshausen
  • Frauen
  • Gaststätten und Restaurants
  • Geburtstage
  • Jubiläen
  • Mittagessen
  • Männer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!